Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Brühan nutzt Urlaub zum Triathlon

SCHERMBECK Auch im Urlaub machte Leichtathlet Volkmar Brühan vom SV Schermbeck keine Wettkampfpause. Geplant war der Start beim Triathlon in Waren an der Müritz allerdings nicht.

04.08.2008
Brühan nutzt Urlaub zum Triathlon

Aktivurlauber: Volkmar Brühan.

Bei der Urlaubsplanung war es Triathlet Brühan noch nicht klar, dass zur selben Zeit, am gleichen Ort, in Waren an der Müritz, ein Triathlon über die Mitteldistanz (2km Schwimmen/ 80km Radfahren/ 20km Laufen) stattfand. Da das Wetter in den ersten Tagen des Urlaubs nicht unbedingt zum Sonnen einlud, nutzte der Schermbecker die Zeit zu intensivem Training. Und so stand Brühan dann schließlich bei 32°C im Schatten gut vorbereitet an der Startlinie. Bei diesen Bedingungen wollte er den Wettkampf eigentlich nur locker finishen. Nach dem 36-minütigen Schwimmen merkte er auf dem Rad jedoch, dass sich das lange Radtraining in der Aeroposition positiv bemerkbar auszahlte. Nach 2:53 Std. wechselte er auf die Laufstrecke durch den Warener Yachthafen und die Innenstadt. Trotz der großen Hitze konnte er sein Fünf-Minuten-Tempo durchlaufen. Jetzt machte sich die jahrelange Erfahrung als Marathonläufer bemerkbar. Nach 4:35:42 Std. erreichte Brühan als 46. unter 512 Startern das Zielgelände im Volksbad in Waren und wurde als Zweiter der Altersklasse M50 geehrt. Dafür hat sich die Urlaubsverlängerung dann doch wirklich gelohnt.