Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Bufdis“ sind gefragt

04.04.2018
„Bufdis“ sind gefragt

Bufdis betreuen unter anderem Menschen in Altenheimen. dpa © picture alliance / Patrick Pleul

Nachdem sie ihre Abiturzeugnisse bekommen haben, beginnt für viele Schüler die Zeit des Wartens. Vor allem, wenn sie nicht sofort den passenden Ausbildungs- oder Studienplatz finden. Die Zeit lässt sich aber ganz gut überbrücken – zum Beispiel als „Bufdi“. So nennt man die Menschen, die den Bundesfreiwilligendienst antreten. Für mindestens ein Jahr arbeiten sie in Altenheimen, im Fahrdienst oder in einer Sozialstation. Manchen gefällt das sogar so gut, dass sie anschließend eine Ausbildung in dem Bereich machen, etwa zum Krankenpfleger.

Felix Püschner

Lesen Sie jetzt