Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Buffon vor Rückspiel: Wichtig für die Nation

Rom. Italiens Torwartlegende Gianluigi Buffon hat vor dem entscheidenden Spiel gegen Schweden in den Playoffs für die kommende Fußball-WM den Kampfgeist seiner Mannschaft beschworen.

Buffon vor Rückspiel: Wichtig für die Nation

Italiens Torwart Gianluigi Buffon beschwört vor dem Rückspiel gegen Schweden den Kampfgeist der Squadra Azzurra. Foto: Frank Augstein

„Wir wissen, wie wichtig dieses Spiel gegen Schweden für uns, für die Nation und für die Geschichte der Nationalmannschaft ist“, sagte der 39 Jahre alte Kapitän der Nationalmannschaft.

Am Montag muss Italien in Mailand im Rückspiel gegen Schweden den Rückstand aus dem Hinspiel wettmachen. Andernfalls sind die Italiener das erste Mal seit fast 60 Jahren nicht bei einer Fußball-WM dabei.

In Stockholm hatte Italien am Freitagabend 0:1 verloren. „Wir können es umdrehen“, meinte Buffon. Der Torwart von Juventus Turin würde in Russland 2018 zum sechsten Mal an einer Weltmeisterschaft teilnehmen. Es wird erwartet, dass er sich nach dieser Saison zurückzieht. Qualifiziert sich Italien nicht für die WM, könnte es am Montag der letzte internationale Auftritt Buffons für die Azzurri sein.

„Es ist in meiner Karriere so oft passiert, dass ich an wichtigen Kreuzungen stand“, sagte er. Ein Sieg ändere nichts an seiner persönlichen Zukunft in der Nationalmannschaft.

Italien hat wie Deutschland vier Mal den WM-Titel geholt und war nur 1958 nicht bei einer WM-Endrunde dabei.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

EM-Qualifikation

Gelockerter Lärmschutz für kollektiven WM-Jubel

Berlin. Wenn viele Menschen gemeinsam Fußball gucken, kann es schon mal etwas lauter werden. Damit das Public Viewing nicht mit den strengen deutschen Lärmschutz-Vorschriften kollidiert, gibt es zur WM wieder eine Ausnahmeregelung.mehr...

EM-Qualifikation

Oliseh verliert Trainerposten bei Fortuna Sittard

Sittard. Der ehemalige Bundesliga-Spieler Sunday Oliseh hat seinen Trainer-Posten beim niederländischen Fußball-Zweitligisten Fortuna Sittard verloren - allerdings nicht aus sportlichen Gründen.mehr...

EM-Qualifikation

20 Prozent der Isländer wollen WM-Ticket für Russland

Moskau. Ein „Huh“ für Russland: Jeder fünfte Isländer würde gerne die Nationalmannschaft des nordeuropäischen Inselstaates bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland anfeuern.mehr...

EM-Qualifikation

Putin und FIFA-Boss Infantino besprechen WM-Vorbereitung

Moskau. Der russische Staatschef Wladimir Putin und der Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA, Gianni Infantino, haben in Moskau den Stand der Vorbereitungen für die Weltmeisterschaft im Sommer besprochen, meldete die Agentur Tass.mehr...