Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bundespolizei

Bundespolizei

Eine Prügelei zwischen mindestens acht Personen gab es am frühen Sonntagmorgen an der Katharinentreppe am Dortmunder Hauptbahnhof. Die Bundespolizei griff ein.

Ruhr Nachrichten Kolumne: Klare Kante

Wenn Fans einfach mal auf Gewalt verzichten, dann reicht das schon

Für unseren Autor ist Fan-Gewalt nicht allein ein Problem der Fußballszenen. Fan-Initiativen sollten endlich ihren Einfluss geltend machen und auf einen Gewaltverzicht drängen. Von Peter Bandermann

Am Hauptbahnhof Dortmund ist am Samstag ein Streit zwischen Fußball-Fans aus Augsburg und Kaiserslautern eskaliert. Es kam beinahe zu einer Massenschlägerei auf den Bahnschienen.

Nach dem BVB-Auswärtsspiel in Leverkusen am Samstag musste die Bundespolizei im Bahnhof Wattenscheid eine Massenschlägerei verhindern. BVB-Fans und ihre Gegner waren vermummt. Von Peter Bandermann

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag zog ein Mann bei einer Schlägerei an der Katharinentreppe vor dem Hauptbahnhof ein Messer. Bundespolizisten nahmen ihn fest.

Ruhr Nachrichten Bahnhof Hörde

Das hat sich am Bahnhof Hörde nach der tödlichen Messerattacke verändert

In der Medizin würde man den Bahnhof Hörde als chronisch krank bezeichnen. Immer wieder dieselben Beschwerden, kaum zu behandeln, weil die Ursache komplex ist. Eine Visite beim Patienten. Von Felix Guth

Der Zug fährt weiter und Mama steht draußen: Zwei Kinder (4 und 7 Jahre) sind allein im ICE von Frankfurt nach Dortmund gefahren – weil ihre Mutter beim Halt die Zigarettenpause überzog.

Der gewaltsame Tod eines Mannes am Rande des Chemnitzer Stadtfestes wird von Rechtsextremen zur Stimmungsmache gegen Ausländer genutzt. Die Polizei wirkt überfordert. Wie reagieren Behörden auf die offensichtlich

Die Behörden hatten den jungen Afghanen verwechselt und so trotz eines laufenden Verfahrens für seine Abschiebung gesorgt. Gut einen Monat später ist der 20-Jährige nach Deutschland zurückgekehrt. Doch

Wenn sich die Polizei einen Ausweis zeigen lässt und die Hautfarbe spielt dabei eine Rolle, muss sie gute Gründe für die Kontrolle haben. Liegen die nicht vor, verstößt sie nach Auffassung des obersten

Ruhr Nachrichten Mann läuft über Gleise am Bahnhof Unna

Bundespolizist schreitet bei gefährlicher Gleis-Überquerung nicht ein

Als am Donnerstagnachmittag am Unnaer Bahnhof ein Mann offenbar verwirrt mehrfach über die Gleise läuft, sieht dies auch ein uniformierter Bundespolizist. Auch nachdem ihn ein weiterer Zeuge darauf anspricht, Von Anna Gemünd

Ferienzeit ist Reisezeit - der ÖPNV und öffentliche Plätze sind dann voller als sonst. Gerade in großen Menschenansammlungen gilt es aufmerksam zu sein, denn hier sind viele Taschendiebe unterwegs. Von Anna-Lena Roderfeld

Waffenverbot am Hauptbahnhof

Bundespolizei zieht positive Bilanz

Eine positive Bilanz hat die Bundespolizei am Sonntag nach dem ersten Wochenende mit Waffenverbot am Dortmunder Hauptbahnhof gezogen. Waffen wurden allerdings nur wenige sichergestellt. Von Oliver Volmerich

Mit verstärkten Kontrollen überwacht die Bundespolizei am Wochenende das für den Dortmunder Hauptbahnhof verhängte Waffenverbot. Am Samstagvormittag wurde eine erste Zwischenbilanz gezogen. Von Oliver Volmerich

Die Bundespolizei zieht Konsequenzen aus der zunehmenden Zahl an Gewaltdelikten mit Waffen: Am Wochenende gilt im Dortmunder Hauptbahnhof ein absolutes Waffenverbot. Von Oliver Volmerich

Marokkaner am Hauptbahnhof festgenommen

26-Jähriger wurde in fünf Fällen gesucht

Als Einsatzkräfte der Bundespolizei am Hauptbahnhof einen 26-jährigen Marokkaner überprüften, stellten sie fest, dass der Mann gleich in fünf Fällen gesucht wurde.

Mann brachte CO2-Revolver zum Hauptbahnhof mit

Bundespolizisten erwischen Mann mit Waffe im Hosenbund

Bundespolizisten kontrollierten am Montagmorgen einen 36-jährigen Mann am Nordausgang des Hauptbahnhofs. In seinem Hosenbund stecke ein Revolver

Ruhr Nachrichten Problematische Sicherheit am Dortmunder Hauptbahnhof

Elend und Polizeieinsätze an der Drehscheibe der Bahn

Armut, Elend, Alkohol, Drogen, Pöbeleien, Ladendiebstähle, Gewalt und Polizeieinsätze - der Dortmunder Hauptbahnhof ist mehr als eine Drehscheibe im Nah- und Fernverkehr. Wer dort arbeitet, muss Probleme Von Peter Bandermann

Mehr Personal für die Bundespolizei in Dortmund

Bundespolizei beklagt gefährliche Einsätze an Bahnhöfen

Nach massiver Kritik der Polizeigewerkschaften an den Personalkonzepten kann die Bundespolizei-Inspektion Dortmund bereits 2018 mit mehr Personal für die Ruhrgebiets-Bahnhöfe rechnen. Das führt zu logistischen Problemen. Von Peter Bandermann

Männer mit Kokain und Ecstasy im Bahnhof festgenommen

Angeblich kamen Drogen vom „Pollerwiesen“ Festival

Bei einer Kontrolle der Bundespolizei im Bahnhof sind am Montag zwei Männer mit Kokain und Ecstasy aufgefallen. Bei der Befragung gaben sie an, die Drogen auf dem Festival „Pollerwiesen“ im Revierpark Von Bastian Pietsch

Bundesweite Razzia gegen Menschenhändler

Bundespolizei durchsucht Wohngebäude in Körne

Bei einer bundesweiten Razzia haben Einsatzkräfte der Bundespolizei am Mittwochmorgen ein Gebäude in Körne durchsucht. Grund der Razzien war der Verdacht auf organisierten Menschenhandel und Zwangsprostitution.

Asylbewerber verliert Geld bei Polizeikontrolle

7500 Euro fallen auf den Bahnhofsboden

Ein Asylbewerber hat bei einer Polizeikontrolle am Mittwoch 7500 Euro in bar verloren. Bei der Erklärung, wo er das Geld her habe, verstrickte sich der Mann in Widersprüche.

Frauen am Hauptbahnhof mit Axt bedroht

Bundespolizei sucht die beiden Geschädigten

Ein 18-jähriger Mann soll am Dortmunder Hauptbahnhof am Samstagmorgen zwei Frauen mit einer Axt bedroht haben. Dabei erweckte er den Eindruck, zuschlagen zu wollen. Bahnmitarbeiter schritten ein.

Kriminalität am Dortmunder Hauptbahnhof

Frau zeigt Taschendiebstahl an – und wird festgenommen

Sie wollte eine Anzeige aufgeben – und landete letztendlich selber im Gefängnis. So erging es am Mittwochabend einer 26-jährigen Dortmunderin am Dortmunder Hauptbahnhof.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in Lücklemberg ein Porsche und ein Mercedes gestohlen. Die Diebe machten sich in den Luxusautos auf in Richtung der polnischen Grenze, konnten im Grenzbereich

20-Jähriger drohte am Hauptbahnhof mit Messer

Bundespolizei musste am Samstag mehrere renitente Männer bändigen

Die Bundespolizei hatte am Dortmunder Hauptbahnhof am Samstag viel zu tun. In der Nacht zu Samstag bedrohte im KFC-Restaurant ein 20-Jähriger einen Kontrahenten mit einem Messer. Vormittags schlug ein Von Michael Schnitzler

Wer hat einer 80-jährigen Frau die EC-Karte geklaut und anschließend über 3000 Euro am Automaten erbeutet? Dieser Frage ist die Bundespolizei auf der Spur und veröffentlicht ein Foto des Tatverdächtigen.

Einen 19-jährigen Schwarzfahrer überprüfte die Bundespolizei am Mittwoch im Hauptbahnhof und stellte fest: Der Mann war bereits in neun Fällen aktenkundig. Dank eines Hinweises fand die Polizei auch noch

In große Gefahr hat sich ein 56-jähriger Mann am Mittwochmorgen gebracht. Am Dortmunder Hauptbahnhof versuchte er auf einen anfahrenden Zug aufzuspringen. Ein Bahnmitarbeiter konnte ihn gerade noch daran hindern.

"45 war alles besser" und "Adolf Hitler ist der Beste" - mit solchen verbalen Entgleisungen hat ein 35-Jähriger am Nikolausabend im Hauptbahnhof Dortmund auf sich aufmerksam gemacht. Es blieb nicht sein Von Verena Schafflick

Nachdem ihm der Diebstahl von Tabak misslungen war, griff ein 21-jähriger Dieb sein Opfer später erneut an. Mit der Schlagfertigkeit seines Opfers hatte er allerdings nicht gerechnet.

Bei der Passkontrolle eines 37-Jährigen Serben am Dortmunder Flughafen stellte sich heraus, dass der Mann per internationalem Haftbefehl gesucht wird. Im April soll er bei einem Einbruch in das Geschäft Von Matthias Stachelhaus

„Ich finde mein Messer nicht!“

Betrunkener versetzt Zuggäste in Angst und Schrecken

Für Angst und Schrecken hat am Samstagabend ein betrunkener 26-Jähriger in einem Regionalzug gesorgt. Der aggressive Mann rief immer wieder, dass er sein Messer nicht finden könne. Das tauchte dann aber

Das ging schnell: Nur vier Stunden nach dem Beginn der Öffentlichkeitsfahndung hat die Polizei zwei Diebinnen identifiziert. Die beiden Frauen hatten 1000 Euro mit einer am Hauptbahnhof Dortmund gestohlenen

Nach einem „Zombie-Walk“ in Essen hat die Bundespolizei am Dienstagabend (31.10.) kurzzeitig den Bahnhof gesperrt. In Dortmund dagegen blieb es an Halloween eher ruhig, wie Polizei und Bundespolizei meldeten. Von Michael Schnitzler

Als ein 24-jähriger Schwarzfahrer sich weigerte, einen ICE im Dortmunder Hauptbahnhof zu verlassen, informierte der Zugbegleiter die Bundespolizei. Der 24-Jährige soll dem Bahnmitarbeiter an die Kehle

Sexualdelikt in Dortmunder Bahnhofstoilette

Bahnhofsmanager fordert Konsequenzen von Betreiber Sanifair

Nach dem sexuellen Übergriff auf eine 23-jährige Frau in der Toilettenanlage am Dortmunder Hauptbahnhof fordert der Bahnhofsmanager Konsequenzen. Beim Betreiber Sanifair hält man sich mit Informationen Von Michael Schnitzler

Sexualdelikt am Hauptbahnhof

Mann fasst Frau in den Schritt

Sie saß auf der Toilette im Dortmunder Hauptbahnhof. Plötzlich öffnete sich die Tür der Kabine. Vor ihr stand ein Mitarbeiter der Anlage – und fasste die 23-Jährige in den Schritt. Von Dennis Werner

Wegen eines Notarzteinsatzes am Bahnübergang an der Husener Straße war die Bahnstrecke zwischen Dortmund und Kamen am Montagnachmittag für rund drei Stunden gesperrt. Mehrere Regionalbahnen hatten dadurch Verspätungen. Von Thomas Thiel

Eine 85-jährige Dortmunderin ist am Sonntagnachmittag am Bahnübergang am Rombergpark von einer Schranke am Kopf getroffen und schwer verletzt worden. Das Opfer sagt, die Schranke sei "wie ein Geschoss" auf sie gefallen. Von Falko Bastos

Verwaltungsgericht Gelsenkirchen

Dortmunder darf weiter nicht zur Bundespolizei

Der Traum von einem Beamtenverhältnis bei der Bundespolizei bleibt einem Familienvater aus der Nordstadt für mindestens zwei weitere Jahre verwehrt. Das ist das Ergebnis einer Verhandlung am Dienstag

Ein Zugbegleiter der Deutschen Bahn ist bei einem Arbeitsunfall im Dortmunder Hauptbahnhof verletzt worden. Zeugen retteten den Mann, der während der Abfahrt des Zuges gestürzt und zwischen Waggon und Von Peter Bandermann

Hin und wieder lässt es sich leider einfach nicht vermeiden: Guten Mutes steigt man in den komplett falschen Zug. Für einen selber ärgerlich, für andere meist nicht. In einem Fall von zwei Bottroperinnen Von Jochen Johannes Duwe

Erst wurde sie geschlagen - dann schlug sie selbst zu. Nach einer Schlägerei am Samstag vor dem Dortmunder Hauptbahnhof griff das Opfer, eine 29-Jährige Frau, Polizisten und Rettungssanitäter an. Der Von Viktoria Degner

Die Personalnot bei der Bundespolizei-Inspektion in Dortmund nimmt immer dramatischere Züge an. Am vorletzten August-Wochenende waren elf Bundespolizisten für das Schienennetz im gesamten Ruhrgebiet zuständig. Von Peter Bandermann

Einen nicht ganz alltäglichen Einbruch hat sich ein Dortmunder am Wochenende geleistet: Der 56-Jährige stieg in einen abgestellten ICE im Dortmunder Betriebsbahnhof an der Werkmeisterstraße ein. Er hatte Von Thomas Thiel

Die Bahnstrecke zwischen Dortmund und Hamm war am Montagvormittag für etwa drei Stunden gesperrt. Zwischen Kurl und Scharnhorst wurde ein Mensch von einem Zug erfasst. Im Bahnverkehr kam es teilweise

Blutiger Streit am Dortmunder Hauptbahnhof: Ein 20-jähriger Mann aus Unna meldete sich am Samstagmorgen mit einer blutenden Wunde auf der Bundespolizeiwache. Die Schwester des Mannes soll dem 20-Jährigen

Tritte und Faustschläge à la Bruce Lee präsentierte ein betrunkener 19-Jähriger am Mittwochabend vor einem Schnellrestaurant am Hauptbahnhof. Als die Bundespolizei den Mann zur Wache bringen wollte, griff Von Bettina Ansorge

Großeinsatz am Bahnübergang

Hat Zug einen Rollstuhlfahrer angefahren?

Der Zugführer der Nordwestbahn-Linie "Der Coesfelder" auf der Strecke zwischen Dorsten und Coesfeld hat am Dienstagnachmittag für einen Großeinsatz am Bahnübergang an der Munastraße gesorgt. Eigener Aussage

Gewalt gegen Einsatzkräfte: Gleich mehrfach wurden Bundespolizisten und Sicherheitskräfte der Deutschen Bahn bei Einsätzen im Dortmunder Hauptbahnhof verletzt. Wir blicken auf die Bilanz der Bundespolizei.

In keinem anderen deutschen Großstadt-Bahnhof mit Ausnahme Hamburgs gibt es so viele Widerstandshandlungen und Gewalttaten gegen Polizisten wie in Dortmund. Seit einem Jahr testet die Bundespolizei hier, Von Peter Bandermann

Bundespolizisten haben am Dienstagabend bei einer Kontrolle im Hauptbahnhof 200 Gramm Haschisch in den Schuhen eines 20-Jährigen gefunden. Es war ein Zufallsfund: Denn eigentlich wollten die Beamten nur Von Bettina Ansorge

Bei einer Messerstecherei im Hauptbahnhof am späten Montagabend ist ein 20-Jähriger schwer verletzt worden. Er musste in ein Krankenhaus. Der mutmaßliche Täter hatte die Tatwaffe versteckt, aber nicht gut genug.

Sie fand ihr Smartphone nicht - und beschuldigte prompt ein neun Jahre altes Mädchen des Diebstahls: Eine betrunkene Dortmunderin hat am Donnerstagabend für Aufregung am Dortmunder Hauptbahnhof gesorgt. Von Thomas Thiel

Ein 38-Jähriger ist am Dienstag am Hauptbahnhof Dortmund beinahe unter Trümmern begraben worden. Der Mann hatte sich eine leerstehende Baracke als Schlafplatz ausgesucht. Was er jedoch nicht mitbekam: Von Thomas Thiel

Eine vermisste 14-Jährige aus Unna ist am Dienstagabend am Dortmunder Hauptbahnhof entdeckt worden - mit 1,7 Promille im Blut. Das Mädchen war über eine Woche lang von zu Hause ferngeblieben. Als die Von Sandra Heick

War es Zerstörungswahn oder der vermeintliche Adrenalinkick beim Betreten der Gleise? Unbekannte haben am Mittwochabend in Dorstfeld eine Betonplatte und ein Metallgestell auf Bahngleise gelegt. Die Bundespolizei Von Bettina Ansorge

Am Bahnübergang in Husen spielen die Schranken verrückt: rauf, runter, rauf, runter, rauf, runter. Als sie dann oben bleiben sind die wartenden Autofahrer verwirrt und verunsichert. Einer ruft die Polizei. Von Uwe Brodersen

Zwei Männergruppen, das teilt die Bundespolizei mit, sind am Samstag im Dortmunder Hauptbahnhof aufeinander losgegangen. Sie bewarfen sich sogar mit Glasflaschen. Mehrere Personen wurden dabei verletzt. Von Sandra Heick

Zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen ist es am Sonntagmorgen in einer S-Bahn der Linie 1 gekommen. Dabei soll einem 24-Jährigen ein Messer an die Kehle gehalten worden sein. Die Bundespolizei ermittelt.

Am 8. April wurde eine Schwerter Familie in der Regionalbahn 53 nach Dortmund von zwei Unbekannten angegriffen. Die Polizei hatte auf Videos der Bahn gehofft, um weitere Informationen zu den Tätern zu bekommen. Von Petra Berkenbusch

Eine geschlagene Stunde lang mussten Bahnreisende in Lünen am Freitagnachmittag im stehenden Zug warten. Der Grund für den Stillstand war ein Betrunkener, der von Dortmund bis zum Lüner Preußenbahnhof Von Britta Linnhoff, Stefan Meinhardt

Die Bundespolizei hat am Dienstag bei einer Razzia in Schwerte einen 28-Jährigen festgenommen, der dringend tatverdächtig sein soll, einem Schleuserring anzugehören. Der Mann und seine mutmaßlichen Komplizen

Der Dortmunder Hauptbahnhof wurde in der Nacht zu Samstag evakuiert und blieb rund eineinhalb Stunden gesperrt. Gegen 23.30 Uhr war ein herumstehender Trolley als verdächtiger Gegenstand aufgefallen - Von Michael Schnitzler

Lebensgefährlicher Leichtsinn

Achtjährige legen Steine auf Gleise

Die Bundespolizei hat am Montagnachmittag zwei achtjährige Jungen erwischt, die am Bahnübergang an der Rahmer Straße Schottersteine auf die Gleise gelegt hatten. Die Steine hätten die Kinder in Lebensgefahr Von Thomas Thiel

Die Regionalbahn 51 zwischen Dortmund und Enschede war am Sonntagnachmittag gerade in den Bahnhof Bork eingefahren, da passierte es: Unbekannte bewarfen den noch fahrenden Zug mit Steinen. Die Bundespolizei Von Jana Leygraf

Ein 34-Jähriger Dortmunder hat am Mittwochmorgen mit einer massiven Eisenkette auf einen 24-jährigen Essener eingeschlagen und ihn verletzt. Der Grund für den Angriff ist ein Rätsel. Nicht nur der Tatverdächtige Von Sandra Heick

Konzept für Ordnungspartnerschaft

Doppelstreife soll in Lünen für Sicherheit sorgen

Objektiv, sagt Polizeipräsident Gregor Lange, hätten die Lüner allen Grund, sich sicher zu fühlen. Die Delikt-Zahlen gehen zurück, der Trend setze sich auch mit den ersten Zahlen fürs neue Jahr fort. Von Marc Fröhling

Vier Männer aus Witten haben sich am frühen Sonntagmorgen auf dem Bahnsteig 6/7 am Dortmunder Hauptbahnhof geprügelt und sich dabei gegenseitig schwer verletzt. Als die Bundespolizei einschritt, beschuldigten

Die Bahnstrecke zwischen Dortmund Hauptbahnhof und Kamen war am Dienstag für mehr als drei Stunden gesperrt. Am Bahnhof Scharnhorst wurde ein Mann von einem Zug erfasst, die Bundespolizei geht von einem Suizid aus. Von Bettina Ansorge

Eine Streife der Bundespolizei hat am Dienstagmittag im Dortmunder Hauptbahnhof einen "hochnervösen" Dortmunder (35) kontrolliert. Bei der Durchsuchung fand sie Überraschungseier - und die hatten eine Von Sandra Heick

Bei der Sprengung eines Fahrkartenautomaten im Bahnhof Scharnhorst ist in der Nacht zu Dienstag ein Dortmunder gestorben. Notarzt und Rettungssanitäter kämpften mehr als eine Stunde um das Leben des Mannes. Von Wiebke Karla, Peter Bandermann

49-Jähriger springt ins Gleisbett

Flaschensammler riskiert sein Leben für 25 Cent

Ein 49-jähriger Mann hat am Freitagabend sein Leben riskiert: Der Mann war wegen einer PET-Flasche (25 Cent Pfand) in die Gleisanlagen am Dortmunder Hauptbahnhof gesprungen - und löste damit einen Großeinsatz

Der einst als Geschäftsflughafen abgehobene Dortmunder Airport ist längst ein Touristikflughafen mit Schwerpunkt für Billigflieger. Sie verbinden Städte in Osteuropa mit dem Ruhrgebiet. Das hat Folgen Von Peter Bandermann

Wegen des Zusammenstoßes eines Zuges mit einem Stuhl war die Bahnstrecke zwischen Münster und Essen am Dienstagabend zwischen Dülmen und Haltern für knapp zweieinhalb Stunden komplett gesperrt. Wer den Von Nils Heimann

Ungewöhnlicher Rettungseinsatz für die Bundespolizei: Am Bahnhof Hörde retteten Einsatzkräfte am Dienstagmittag einen Bussard von den Gleisen. Der Einsatz hatte auch Auswirkungen auf den Bahnverkehr.

Die Bahnstrecke zwischen Dortmund und Bochum ist wieder freigegeben. Laut Deutscher Bahn verkehren die Züge wieder normal, jedoch war bis in die Abendstunden mit Verspätungen zu rechnen. Die Strecke war

Er wurde beim "Schwarzfahren" erwischt und die Polizei wollte daraufhin am Dortmunder Hauptbahnhof seine Personalien aufnehmen - das ganz normale Prozedere. Der 18-Jährige versuchte aber erst zu fliehen,

Über viele Jahre hielten Metalldiebe die Deutsche Bahn und andere Unternehmen sowie die Polizei auf Trab. Woche für Woche suchten auch international fahndende Ermittler Zeugen, die Taten und Täter beobachtet Von Peter Bandermann

Marihuana, Ecstasy und Amphetamine: Diese Drogen fand die Bundespolizei am Wochenende bei Besuchern des Techno-Festivals "Exodus". Innerhalb von 14 Stunden zählten die Beamten 20 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Bundespolizisten haben am Donnerstagmorgen (2.2.) eine Wohnung in der Dortmunder Nordstadt durchsucht. Noch bevor die Beamten eindringen konnten, flogen 400 Gramm Haschisch und eine weiße Substanz aus dem Fenster. Von Sandra Heick

Unsanft aus seinen Träumen gerissen wurde ein betrunkener Dortmunder (54) am Dienstagabend im Dortmunder Hauptbahnhof. Er bespuckte und schlug die Beamten der Bundespolizei. Dabei war es alles andere Von Peter Wulle

Sieben Vorfälle in Dortmund

Die Einsatz-Übersicht der Bundespolizei

Die Bundespolizei hatte am Wochenende gleich mehrere größere Einsätze in Dortmund. Unter anderem wanderte ein 30-jähriger Mann durchs Gleisbett zwischen Dortmund Hauptbahnhof und Scharnhorst. Er löste

Einen Tag nach der Notbremsung durch einen Lokführer kurz vor Haltern, entpuppte sich der Vorfall als eine Verkettung unglücklicher Umstände. Der Zugführer dachte zunächst, er hätte einen Menschen überfahren. Von Nils Heimann

Ein offenbar betrunkener Mann (54) ist am Samstagabend im McDonalds am Hauptbahnhof völlig ausgeflippt. Zunächst verhielt er sich aggressiv gegenüber Kunden und Personal, dann griff er den Sicherheitsdienst

Stillstand im Bahnhof Haltern am Sonntagmittag: Ein Lokführer hatte gegen 11.14 Uhr auf der Fahrt von Münster Richtung Essen in Höhe des Westuferparks die Notbremse gezogen. Er hatte einen Knall gehört Von Elisabeth Schrief

Mit einem erheblich alkoholisierten und hartnäckigen 28-Jährigen bekam es die Bundespolizei am Mittwoch am Dortmunder Hauptbahnhof zu tun. Er sollte den Fastfood-Laden KFC verlassen - und ließ seine Aggressionen Von Sandra Heick

Wem das Handy gestohlen wird, der rechnet meist nicht damit, es jemals wiederzusehen. Dass so eine Geschichte aber auch gut ausgehen kann, zeigt das Beispiel eines 29-Jährigen. Von Sandra Heick

Eine Bahn am Dortmunder Hauptbahnhof hat am Freitag zu brennen begonnen. Es handelte sich um eine abgestellte Bahn, in der sich glücklicherweise keine Personen befanden, als das Feuer ausbrach. Schuld Von Sandra Heick

Weil er die S-Bahn noch schnell erreichen wollte, rannte ein 18-Jähriger am Montag am Bahnhof Westerfilde einfach über die Gleise. Dabei wurde er beinahe von der anfahrenden S 2 erfasst. Doch der Lokführer Von Bettina Ansorge

Bei Automaten-Aufbrüchen erbeutete ein Dieb neben Bargeld auch Süßigkeiten und Getränke. Der Schaden an den Automaten ist deutlich höher als der Wert der Waren. Der Tatverdächtige ist für die Bundespolizei Von Peter Bandermann

Dass Polizeihund Ivo entspannt unterm Weihnachtsbaum sitzen konnte, ist eigentlich keine Nachricht. Doch der Vierbeiner in Diensten der Bundespolizei war in der vergangenen Woche bei einem Einsatz erheblich

Von friedlicher Weihnacht weit entfernt war ein 40-Jähriger am Heiligabend-Nachmittag am Hauptbahnhof. Weil er sich schlecht behandelt fühlte, rastete er im Drogeriemarkt des Hauptbahnhofs aus - und hinterließ

Ein Schockmoment für jede Mutter: Das eigene Kind samt Kinderwagen bleibt zurück, bevor man es aus dem Zug holen kann. Das ist am Sonntagmorgen einer Mutter aus Schwerte in Bochum-Wattenscheid passiert. Von Jean-Pierre Fellmer

Mehrere hundert Dortmunder wollen den Dorstfeldern am Freitagabend den Rücken stärken und demonstrieren auf dem Wilhelmplatz für Solidarität und Respekt. Anlass ist ein Aufmarsch von Neonazis in dem Stadtteil Von Peter Bandermann

Wenn Fans verschiedener Fußballvereine reisen, bleibt es in der Regel nicht aus, dass sie sich beim Umsteigen in einem Bahnhof begegnen. Ein solcher Knotenpunkt ist der Dortmunder Hauptbahnhof. Jetzt