Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bundespolizei: Womöglich 50 Verletzte bei Zugunglück bei Neuss

Meerbusch.

Bei einem Zugunglück bei Neuss sind nach ersten Erkenntnissen womöglich bis zu 50 Menschen verletzt worden. Das sagte ein Sprecher der Bundespolizei NRW am Dienstagabend. Nach bisherigen Erkenntnissen sei in Meerbusch ein Personenzug auf einen Güterzug aufgefahren.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Eilmeldungen

Iranisches Passagierflugzeug abgestürzt - 50 bis 60 Menschen an Bord

Teheran. Im Landesinneren des Iran ist am Sonntag ein Passagierflugzeug abgestürzt. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Fars war die iranische Maschine der Fluglinie Asseman Air mit 50 bis 60 Passagieren an Bord auf dem Weg vom Flughafen Mehrabad nach Yassudsch im Südwestiran, sie stürzte über der Kleinstadt Semirom ab.mehr...

Eilmeldungen

Gladbecker Geiselgangster Degowski nach fast 30 Jahren Haft frei

Essen. Der Gladbecker Geiselgangster Dieter Degowski ist nach fast 30 Jahren Haft aus der Justizvollzugsanstalt im westfälischen Werl entlassen worden. Das hat am Freitag ein Sprecher des Landgerichts Arnsberg bestätigt, nachdem zunächst die „Bild“-Zeitung darüber berichtet hatte.mehr...

Eilmeldungen

Zivilschutz bestätigt Absturz von russischem Passagierflugzeug

Moskau. Der russische Zivilschutz hat den Absturz eines Passagierflugzeugs mit rund 70 Menschen an Bord bestätigt. Es seien Trümmerteile der Maschine vom Typ An-148 sowie mehrere Tote im Gebiet Moskau gefunden worden, teilte die Behörde der Agentur Tass zufolge am Sonntag mit.mehr...

Eilmeldungen

Lebenslange Haft für Doppelmord von Herne

Bochum. Für einen grausamen Doppelmord ist ein 20-jähriger Mann aus Herne zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Bochumer Landgericht stellte am Mittwoch zudem die besondere Schwere der Schuld fest. Marcel H. hatte gestanden, im März 2017 einen neunjährigen Nachbarsjungen und einen 22-jährigen Ex-Schulfreund umgebracht zu haben.mehr...

Eilmeldungen

Aubameyang wechselt von Borussia Dortmund zum FC Arsenal

Dortmund/London. Pierre-Emerick Aubameyang wechselt mit sofortiger Wirkung von Borussia Dortmund zum FC Arsenal. Die Londoner zahlen eine Transferentschädigung von 63,75 Millionen Euro für den Stürmer, wie der Fußball-Bundesligist am Mittwoch bekanntgab.mehr...

Eilmeldungen

Bahn-Aufsichtsrat: Bis zu 8,2 Milliarden Euro für Stuttgart 21

Berlin/Stuttgart. Das Bahnprojekt Stuttgart 21 wird nochmals teurer als zuletzt kalkuliert. Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn erhöhte den Kostenrahmen am Freitag von bisher 6,5 Milliarden auf 8,2 Milliarden Euro, wie das Unternehmen in Berlin mitteilte.mehr...