Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Burgenlauf hilft Benni & Co.

WITTEN Einen Spendenscheck über 11 292 Euro überreichte der stellvertretende Bürgermeister Jürgen Dietrich gestern dem Bochumer Verein "aktion benni & co e.v.". Er sammelt Gelder für die Erforschung von "Muskeldystrophie Duchenne" (DMD).

von Von Lena Kücük

, 31.10.2007
Burgenlauf hilft Benni & Co.

Richard Hornkamp (11), Silvia Hornkamp, Jürgen Dietrich (stellv. Bürgermeister), Lars Dyringer (11), Beate Dyringer im Wittener Rathaus

An dieser Muskelschwunderkrankung, die im Jugendlichen- oder Erwachsenenalter tödlich endet, leiden in Deutschland etwa 3000 Jungen und junge Männer. Geschäftsführerin Silvia Hornkamp, Mutter des DMD-kranken Richard, nahm den Spendenscheck im Wittener Rathaus entgegen.

Auf Grund der Seltenheit der Krankheit fehlen Forschungsgeldern und pharmazeutischen Behandlungsmöglichkeiten. Im August hatte deshalb die Spendenaktion "Kemnader Burgenlauf" stattgefunden. Die Startgelder der Läufer erbrachten die beachtliche Spendensumme. Unter dem Motto "Gesunde Muskeln laufen für kranke Muskeln" waren mehr als 800 Läufer an den Start gegangen.