Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Rettungshubschrauber im Einsatz

Bus rammt Straßenbahn in Hattingen

BOCHUM/HATTINGEN Ein schwerer Unfall mit mehreren Verletzten hat sich am Mittwochvormittag ereignet. Beim Abbiegen kollidierte ein Bus mit einer Straßenbahn und schob den vorderen Teil der Bahn aus den Schienen. Während der Bergung wurde ein Rettungshubschrauber eingesetzt.

Bus rammt Straßenbahn in Hattingen

Bogestra-Mitarbeiter waren bei der Bergung der kaputten Straßenbahn vor Ort.

Wie ein Sprecher der Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis mitteilte, rammte ein Bus der Linie 558 des Verkehrsverbands Rhein-Ruhr (VRR) gegen 10.05 Uhr auf der Bahnhofstraße die aus Bochum kommende Bogestra-Straßenbahn 308.

Die Straßenbahn fuhr auf der Bochumer Straße (B51) kurz hinter der Ruhrbrücke geradeaus in Richtung Hattingen Mitte. Der Bus - aus derselben Richtung kommend - bog nach rechts in die Bahnhofstraße ab. Bei der Kollision riss der Bus den vorderen Teil der Straßenbahn aus den Schienen heraus und schob ihn in die Bahnhofstraße hinein. 

Straßenbahn nach Unfall in zwei Teile geteilt

Der Bus der Linie 558 hat die Straßenbahn 308 aus Bochum in Richtung Hattingen Mitte beim Abbiegen gerammt.
Die Straßenbahn wurde bei der Kollision zum Teil aus den Schienen gerissen und ihr vorderer Teil in die Bahnhofsstraße geschoben.
Die B51 war zwei Stunden lang gesperrt.
Bogestra-Mitarbeiter waren bei der Bergung der kaputten Straßenbahn vor Ort.
Der Bus des VRR hatte die Straßenbahn gerammt und zur Hälfte aus den Schienen gerissen.
Daraufhin musste die Straßenbahn in zwei Teile geteilt werden. Der vordere Teil wurde abgeschleppt.
Der Bus des VRR hatte die Straßenbahn gerammt und zur Hälfte aus den Schienen gerissen.
Der vordere Teil der Straßenbahn
Die Straßenbahn wurde in zwei Teile geteilt, Fenster gingen kaputt.

Rettungshubschrauber bringt Notarzt

Sieben Passagiere und die Fahrer von Bus und Straßenbahn wurden bei dem Unfall verletzt, einer der Passagiere schwer. Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei wurden alarmiert und kamen zur Bergung und Versorgung der Verletzten zur Unfallstelle. Ein Notarzt wurde mit einem Rettungshubschrauber zum Unfallort gebracht - keines der Opfer war so schwer verletzt, dass es mit dem Hubschrauber abtransportiert werden musste. 

BOCHUM Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Straßenbahn ist am Sonntagabend eine Frau schwer verletzt worden. Der Unfall passierte auf der Dorstener Straße, die Wucht des Aufpralls war enorm.mehr...

Unfall mit Straßenbahn

VW wird mehrere Meter mitgeschleift

BOCHUM Schwerer Unfall am Bochumer Zeppelindamm: Der VW eines 68-Jährigen aus Mülheim wurde an einer Kreuzung seitlich von der Straßenbahn erfasst und mehrere Meter mitgeschleift. Dabei wurden zwei Personen verletzt.mehr...

Während der Bergung war die B51 für etwa zwei Stunden, von kurz nach 10 Uhr bis etwa 12 Uhr, in beide Richtungen gesperrt. Seit 12 Uhr fließt der Verkehr dort wieder. Der VRR und die Bogestra waren am Nachmittag noch mit der Bergung der kaputten Fahrzeuge beschäftigt. Der Bus und der vordere Teil der Straßenbahn wurden abgeschleppt. 

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf einen Betrag in fünfstelliger Höhe. 

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Urteil naht

13 Jahre Haft gefordert: Camperin vergewaltigt?

BONN 156 Monate Freiheitsentzug – das fordert die Staatsanwaltschaft im Fall gegen einen 31-Jährigen. Dieser soll im April in der Nähe von Bonn eine junge Frau bedroht und vergewaltigt haben. Am Donnerstag soll das Urteil fallen. Der Angeklagte hat zum Vorfall eine völlig andere Sichtweise.mehr...

Tatverdächtiger fesgenommen

Zwei Tote nach Schüssen in Kneipe in Oberbayern

Traunreut In einem Pub im oberbayerischen Traunreut hat es eine Schießerei mit zwei Toten und zwei Schwerverletzten gegeben. Ein Mann hatte am Samstagabend gegen 22.30 Uhr mit einem Gewehr die Kneipe betreten.mehr...

Vermischtes

Familiendrama mit drei Toten - Verdächtiger weiter flüchtig

Villingendorf (dpa) Drei Menschen wurden in Villingendorf erschossen - darunter ein Sechsjähriger, der erst Stunden zuvor eingeschult wurde. Sein Vater soll der Täter sein. Zwar fanden die Ermittler seinen Wagen. Doch wo verbirgt sich der mutmaßliche Täter?mehr...

Vermischtes

16-Jähriger läuft über Autobahn und wird tödlich verletzt

Melle (dpa) Ein Jugendlicher wählt auf dem Heimweg von der Kirmes eine gefährliche Abkürzung: Er geht nachts zu Fuß über die A30 - und wird von einem Auto getroffen.mehr...

Shuttle umgekippt

Ein Tote bei schwerem Busunfall im Münsterland

Tecklenburg Bei einem Busunfall im münsterländischen Tecklenburg ist am Sonntag eine Frau (61) aus Osnabrück ums Leben gekommen. Der voll besetzte Shuttle-Bus war aus noch ungeklärter Ursache auf einer Landstraße von der Fahrbahn abgekommen und auf die Seite gekippt. Es gibt viele Verletzte.mehr...