Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Bushaltestellen in Unna wieder repariert

Das Sicherheitsglas der Bushaltestellen zersprang durch die mutwillige Zerstörung in tausende Splitter. © Michael Neumann

Bushaltestellen in Unna wieder repariert

Vandalismus

Ein Scherbenhaufen war alles, was übrig blieb, nachdem Randalierer zuletzt an Bushaltestellen an der Hoch- sowie der Hansastraße ihr Unwesen getrieben hatten. Das seien aber „absolute Ausreißer“, sagt die Herstellerfirma.

von Stephanie Tatenhorst

Unna

, 13.07.2018

Seit gestern sind die Scheiben an den Wartehäuschen der betroffenen Bushaltestellen an Hoch- und Hansastraße wieder intakt. Die Firma Wall, die deutschlandweit diese sogenannten „Stadtmöbel“ installiert, schickte sofort nach Bekanntwerden der Schäden ein Team zur Reparatur hinaus. „In Unna kommt so etwas so gut wie nie vor“, sagte ein Sprecher des Unternehmens. Im Vergleich zu anderen Städten sei diese Art von Vandalismus in Unna „ein absoluter Ausreißer“.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige