Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bushido sagt erneut komplette Tour ab

Berlin. Im Dezember musste Bushido wegen gesundheitlicher Gründe seine Tour verschieben. Sie findet jetzt doch nicht statt. Doch der deutsche Rapper hat versprochen, sich zu revanchieren.

Bushido sagt erneut komplette Tour ab

Der Rapper Bushido muss die geplante Tour kurzfristig absagen. Die Gründe sollen nach eigenen Aussagen gravierend sein. Foto: Bernd von Jutrczenka

Der Rapper Bushido (39) hat zum zweiten Mal binnen weniger Monate seine komplette Tour abgesagt. Das teilte der Musiker am Freitagabend auf Facebook mit - ohne Gründe zu nennen. Zuvor hatte die „Bild“ darüber berichtet.

Der Auftakt war für den 4. Mai in Stuttgart geplant. „Sicherlich ist eine Woche vor Tourstart ziemlich kurzfristig, aber wir haben wirklich alle Möglichkeiten in Betracht ziehen wollen, um eine Durchführung der Tour realisieren zu können“, hieß es. „Euch nun ein zweites Mal zu enttäuschen, fällt mir sehr schwer, seid sicher, dass die Gründe gravierend waren.“

Im Dezember hatte Bushido die Tour wegen Bandscheiben- und Schulterbeschwerden bereits verschoben. Auch 2010 hatte er eine Tour wegen einer Bandscheiben-OP verschoben.

Wer Tickets für die Auftritte im Mai gekauft hat, bekomme die Kosten selbstverständlich erstattet, teilte der Rapper weiter mit und versprach: „Ich möchte mich in aller Form bei euch entschuldigen. Wir werden mit einem neuen Team an den Start gehen und uns revanchieren.“

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

CD-Kritik

Paul Kalkbrenner: Techno für Tausende, Hunderttausende

Erfurt. Als abstürzender DJ Ickarus im Film „Berlin Calling“ und mit seinem Soundtrack dazu wurde der Elektro-Künstler Paul Kalkbrenner bekannt. Für ihn ging es in den letzten zehn Jahren steil bergauf. Mit seinem neuen Album „Parts of Life“ zieht er nun Bilanz.mehr...

CD-Kritik

Punkpop für den Baggersee: Ash verbreiten gute Laune

Berlin. Groß verändert haben sich Ash im Laufe von gut 20 Bandjahren nicht - dafür ist ihr Gitarrenrock-Sound bis heute erstaunlich frisch geblieben. Auch auf dem neuen Album gibt es herrlich melodische Punkpop-Hymnen für den Baggersee.mehr...

CD-Kritik

Thomas Quasthoff: Comeback mit Bigband-Jazz

Berlin. Seine „verletzte Seele“ ließ den großen Sänger Thomas Quasthoff vor einigen Jahren zeitweise verstummen. Nach Live-Auftritten kehrt er nun mit einem neuen Album zurück.mehr...