Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Busnetz auf Mallorca soll deutlich wachsen

Palma. Auf einen Mietwagen können Mallorca-Urlauber bald leichter verzichten. Auf der Insel soll es ab nächstem Frühjahr mehr Busverbindungen geben. Vorgesehen ist auch die Anbindung des Tramuntana-Gebirges an das Busnetz.

Busnetz auf Mallorca soll deutlich wachsen

Das Busnetz auf Mallorca soll ausgebaut werden. Neben Shuttle-Bussen vom Flughafen in Palma nach Cala Rajada sind ab Mai 2018 auch Verbindungen ins Tramuntana-Gebirge geplant. Foto: Jens Kalaene/dpa

Mallorca-Urlauber werden die Insel künftig deutlich besser mit öffentlichen Bussen erkunden können. Das Busnetz wird in den kommenden Jahren deutlich ausgeweitet, wie die „Mallorca Zeitung“ berichtet.

Die Landesregierung der Balearen hat die Konzessionen für die Buslinien jetzt öffentlich ausgeschrieben. Neben Shuttle-Bussen vom Flughafen in Palma nach Cala Rajada ab Mai 2018 wird es laut Bericht auch Verbindungen ins Tramuntana-Gebirge geben. Ab 2019 ist eine Route von den Urlaubszentren Santa Ponca und Peguera in die Bergdörfer Estellencs, Banyalbufar, Esporles und Valldemossa geplant. Palma wird zudem direkt mit Llucmajor, Campos und Santanyi verbunden, ohne Umweg über El Arenal. Auch eine direkte Route zwischen Porreres und Llucmajor ist geplant sowie eine Linie von Sa Pobla und Muro zu den Touristenorten der Alcudia-Bucht.

Darüber hinaus sollen auf bestehenden Linien deutlich mehr Busse eingesetzt werden, schreibt die Zeitung. Der öffentliche Nahverkehr soll laut Verkehrsminister um 50 Prozent wachsen. Diese Maßnahme könnte das Verkehrsnetz der Insel entlasten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Reise und Tourismus

Warmes Meerwasser von Mexiko bis Thailand

Hamburg. Auch wenn das Winterende naht, kann es noch eine Weile dauern, bis sich die europäischen Gewässer auf Badetemperatur erwärmt haben. Solange treffen Badehungrige etwa in Thailand oder Mexiko auf ideale Bedingungen.mehr...

Reise und Tourismus

Traumstart ins Sommerreisegeschäft 2018

Berlin. Die Türkei feiert ein Comeback, Griechenland ist gefragt - das Geschäft mit den schönsten Wochen des Jahres läuft auf Hochtouren. Der Boom hat aber auch Schattenseiten.mehr...

Reise und Tourismus

Pauschalreise-Buchungen im Netz

München. Antalya, Mallorca oder Kreta? Wohin zieht es die meisten Pauschalurlauber? Eine Internet-Erhebung zeigt, welche Ziele bei den Online-Buchungen die Nase vorn haben.mehr...

Reise und Tourismus

Neues Museum für Möbeldesign in Stockholm

Stockholm. Wer Stockholm besucht, der denkt vermutlich als erstes an Astrid Lindgren oder das Vasa-Museum. Seit kurzem gibt es in Schwedens Hauptstadt nun auch ein Museum für Möbeldesign.mehr...

Recht auf Reisen

Urlauber muss Anspruch auf Reisemangel richtig anmelden

Frankfurt/Main. Ungeziefer im Hotelzimmer, verschmutzter Pool: Die Gründe für Reisemängel sind vielfältig. Bei einer Pauschalreise ist es wichtig, den Reiseleiter darüber zu informieren. Doch das allein genügt nicht.mehr...

Reise und Tourismus

„Aida Nova“ im Mittelmeer: Wo die Reederei 2019/20 fährt

Rostock. Aida Cruises schickt die neue „Aida Nova“ im Sommer 2019 ins Mittelmeer. Darüber hinaus gibt es viele Abfahrten ab deutschen Häfen - Nordeuropa als Kreuzfahrtziel boomt. An den Winterfahrgebieten der „Prima“ und „Perla“ ändert sich in der Saison 19/20 nichts.mehr...