Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

CDU will LKW ausbremsen

RIEMKE LKW um LKW donnert über die Herner Straße. Trotz der Großbaustelle. Die CDU will das nicht länger mitmachen.

von Von Thomas Aschwer

, 01.08.2008
CDU will LKW ausbremsen

Über die Herner Straße donnern täglich viele LKW, die damit ihren Weg abkürzen und Geld sparen.

Ortskundige kennen die Situation und suchen verzweifelt nach weniger frequentierten Straße: Wer keinen Alternative hat, quält sich durch den Stau auf der Herner Straße – umgeben von einer immer größer werdenden Zahl von LKW, die die Straße als „mautfreie Abkürzung“ zwischen der A 43 und der A 40 nutzen. „Hier ist dringender Handlungsbedarf erforderlich“, stellt Lothar Gräfingholt, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes, fest.   Aus Sicht der Riemker müsse mindestens für die Zeit der Baumaßnahmen eine Lösung her, die verhindert, dass die ohnehin sehr verkehrs- und feinstaubbelastete Herner Straße als „Abkürzung“ zwischen den beiden Autobahnen A 40 und A 43 missbraucht wird. Gräfingholt fordert ein LKW-Abfahrtsverbot von den Autobahnen an den Ausfahrten „Bochum-Riemke“ – mindestens für die Zeit der Baumaßnahmen. „Aus Sicht der CDU muss aber auch eine langfristige Lösung in Form einer echten Entlastungsstraße angedacht werden. Erste Überlegungen hierzu gibt es bereits.“