Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Arbeitslosenzahlen für Castrop-Rauxel im August leicht gesunken

CASTROP-RAUXEL Das Ende der Urlaubszeit hat dem Arbeitsmarkt eine leichte Besserung gebracht: Die Zahl der Arbeitslosen und die Arbeitslosenquote sind minimal gesunken. Die Zahl der Arbeitslosen in Castrop-Rauxel hat sich im August um 32 auf jetzt 4461 verringert. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 257 Arbeitslose weniger.

28.08.2008
Arbeitslosenzahlen für Castrop-Rauxel im August leicht gesunken

Im Januar stieg die Arbeitslosenquote in Witten auf über neun Prozent.

Die Arbeitslosenquote betrug im August 11,9 Prozent und lag damit um 0,1 Prozent unter dem wert des Vormonats. Vor einem Jahr hatte sich die Quote noch bei 12,5 Prozent gelegen.

"Unsere verhaltene Prognose für die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt war begründet", erklärt Astrid Neese, Leiterin der Agentur im Vest. "Dass der Rückgang der Arbeitslosigkeit nicht höher ausgefallen ist, liegt daran, dass auch der der August noch Ferienmonat ist", so Neese, die aber für den nächsten Monat ein besseres Ergebnis erwartet, weil die Unternehmen nach der Urlaubspause gerade Fachkräfte verstärkt nachfragen und dadurch auch junge Menschen nach der Ausbildung gute Beschäftigungschancen haben.

Robuster Arbeitsmarkt

Astrid Neese: "Der Arbeitsmarkt erscheint robuster, als es die aktuellen Konjunkturprognosen vermuten lassen, aber der Abbau der Arbeitslosigkeit wird in den nächsten Monaten tendenziell geringer sein als in den ersten Monaten des Jahres."

In Castrop-Rauxel waren im August 352 Stellenangebote registriert, gegenüber Juli ist das ein Plus von lediglich drei Stellen. Im Vergleich zum Vorjahr gab es immerhin elf Stellen mehr.

575 Personen fanden Arbeit

Im August meldeten sich 550 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 30 Personen oder 5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig konnten immerhin 575 Menschen ihre Arbeitslosigkeit beenden.

Lesen Sie jetzt