Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ausstieg aus Erdgas-Verträgen möglich

RWE

Auch die Kunden des Versorgungsunternehmens RWE, die es versäumt haben, die umstrittenen Verträge "Erdgas 2011" fristgemäß zu kündigen, kommen aus der Nummer noch heraus. So die verbraucherzentrale in Castrop-Rauxel.

CASTROP-RAUXEL

von Von Ilse-Marie Schlehenkamp

, 25.08.2010
Ausstieg aus Erdgas-Verträgen möglich

Erdgas wird in Deutschland vor allem für die Erzeugung von Wärme und Strom verwendet.

Bei der Vertragsverlängerung, so erklärt Susanne Voss, Leiterin der Verbraucherzentrales

habe das Unternehmen nämlich einen fatalen Fehler gemacht und die Laufzeit statt um zwölf Monate auf 13 Monate angesetzt. "Das ist nicht gesetzeskonform!"

Folge: Die Kunden kämen raus, wenn sie wollten, und könnten sich schon zum 1. September oder zum 1. Oktober einen günstigeren Anbieter suchen. Dadurch sei eine Preis-Ersparnis von 45 Prozent möglich. Wer bei RWE bleiben wolle, zahle jetzt gegenüber dem alten Vertrag bei der Grundversorgung 25 Prozent weniger. Voss: "Wir hatten eine Kundin, bei der das eine Ersparnis von 1000 Euro im Jahr ausgemacht hat." Wegen der Flut von Verbrauchern, die sich Rat bei der Verbraucherzentrale in Sachen Energieversorgung einholen, empfiehlt Susanne Voss, auf jeden Fall vor dem Besuch an der Oberen Münsterstraße eine telefonische Terminabsprache.

Lesen Sie jetzt