Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bombenblindgänger erfolgreich entschärft

Deininghauser Weg ist wieder frei

Am Donnerstagmorgen war am Deininghauser Weg eine Blindgänger-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die Bombe ist erfolgreich entschärft.

Castrop-Rauxel

, 07.06.2018
Bombenblindgänger erfolgreich entschärft

Der Deininghauser Weg ist seit Dienstagmorgen gesperrt. © Stadt

Wegen eines Bomben-Blindgängers aus dem Zweiten Weltkrieg musste der Deininghauser Weg ab Klöcknerstraße am Dienstagmorgen gesperrt werden. Die Entschärfung lief aber nach Plan und ging schnell.

Der Evakuierungsradius betrug 500 Meter. Die am Deininghauser Weg ansässigen Firmen wie Lobbe Entsorgung, Stage Kinetik, VCC Verwertungs-Centrum Castrop mussten evakuiert werden. In einem fünften Betrieb durften die Mitarbeiter das Gebäude während der Entschärfung nicht verlassen. Wohnhäuser waren nicht betroffen. Die Entschärfung begann gegen 11 Uhr.

Blindgänger kontrolliert zerstört

Schon um 11.35 Uhr konnte die Stadt auf ihrer Homepage Vollzug melden und Entwarnung geben: Die Bombe war erfolgreich entschärft. Per sogenannter Fernentschärfung wurde der Detonator des Blindgängers kontrolliert zerstört. Kurze Zeit später konnte auch die Straßensperrung wieder aufgehoben werden.

Bei dem Blindgänger handelte es sich um eine britische Zehn-Zentner-Bombe mit Anschlagzünder, die durch einen Bagger bei Ausschachtungsarbeiten geborgen wurde. Da der Blindgänger also schon bewegt worden war, stand fest, dass er umgehend entschärft werden musste.

Beteiligt waren 30 Einsatzkräfte des Kampfmittelräumdienstes, des Technischen Hilfswerks, der Polizei und der Feuerwehr.

Lesen Sie jetzt

WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel

Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für

Lesen Sie jetzt