Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

CDU-Eilantrag abgelehnt

CASTROP-RAUXEL Kinderarmut in der Stadt - das Thema ist in aller Munde. Am Dienstag unterzeichnete Bürgermeister Beisenherz die DGB-Resolution, am Donnerstag stellte die CDU einen Eilantrag im Sozialaussschuss.

von Von Julia Grunschel

, 30.11.2007
CDU-Eilantrag abgelehnt

Erste Beigeordnete Petra Glöß

Ausschussvorsitzender Herbert Hampe (CDU) gab dort die Fragen des Fraktionschefs Hilmar Claus weiter: "Wie viele Kinder sind von Kinderarmut betroffen? In welchem Umfang sind sie betroffen? Welche Maßnahmen sind bereits zur Abhilfe eingeleitet?" Nicht im Detail, aber mit Beispielen ging Sozialdezernentin (Foto) auf die Fragen ein. "Projekte wie die Soziale Stadt Deininghausen, die Castroper Tafel oder sogar Jugendzentren - schließlich muss es Angebote für Jugendliche geben - sind solche Maßnahmen."

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden