Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Castrop-Rauxelerin schießt auf die ZDF-Torwand

Aktuelles Sportstudio

"Drei oben, drei unten" heißt es für die Castrop-Rauxelerin Annika Gil. Die Bezirkliga-Fußballerin der Spvg Schwerin schießt am Samstag im „Aktuellen Sportstudio“ vor einem Millionenpublikum auf die berühmte ZDF-Torwand. Wie es dazu kam, erklären wir hier.

CASTROP-RAUXEL

31.10.2016
Castrop-Rauxelerin schießt auf die ZDF-Torwand

Annika Gil, rechts im blauen Trikot der Spvg Schwerin, hat mit ihrem Derby-Treffer gegen Victoria Habinghorst die Online-Abstimmung von Fussball.de gewonnen und darf im Aktuellen Sportstudio auf die ZDF-Torwand schießen.

Es läuft die 25. Minute im Lokalderby zwischen Schwerin und Victoria Habinghorst. Die Blau-Gelben bekommen einen Freistoß zugesprochen. Annika Gil tritt an und versenkt die Kugel im linken Winkel. Victorias Torhüterin Jessica Meute kann dem Ball nur hinterherschauen.

Die Partie endete mit 1:1-Untentschieden. Das Besondere war aber, dass das Bürgerfernsehen CAS-TV das Lokalduell mit der Kamera auf Band festhielt. Anfang Oktober ging die Bezirksliga-Partie über die Bühne. Schwerins Trainer Holger Bombien und das Team von CAS-TV sendete die Aufzeichnung vom Sonntagsschuss an das Online-Portal Fussball.de, das per Abstimmung die Teilnehmer an der ZDF-Torwand auswählen lässt.

90 Prozent der Stimmen

Mit 90 Prozent der Stimmen setzte sich Annika Gil gegen den Fallrückzieher von Marcel Czekalla (VSG Altglienecke) und Jürgen Kilitschawyis (Spvg Hainstadt) Schuss von der Mittellinie durch.

„Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet“, sagt die Schwerinerin, „ mein Freundeskreis hat mich bei der Abstimmung stark unterstützt.“ Gegen welchen prominenten Gast aus der Sportwelt Annika Gil antreten wird, gibt das ZDF am Mittwoch bekannt.

"Eigentlich will die ganze Mannschaft mit"

Bis zum Samstagabend, wenn das Aktuelle Sportstudio im Fernsehen ausgestrahlt wird, hat sie noch Zeit zum Trainieren. „Eventuell gehe ich mit meinem Bruder noch in den Park neben dem Freibad in Ickern“, erklärt Annika Gil. Eine Taktik hat sich die Bezirksliga-Fußballerin für ihren Auftritt im ZDF bereits zurecht gelegt. „Oben ist es vielleicht ein wenig einfacher zu treffen, weil zwischen dem Boden und dem unteren Loch noch eine kleine Kante ist“, glaubt Annika Gil.

Vom ZDF bekommt sie derweil erst im Laufe der Woche die letzten Infos. Dann entscheidet sich auch wie viele Leute Annika Gil auf den Mainzer Lerchenberg begleiten dürfen. Mitfahren soll jedenfalls Freund Julian. „Eigentlich will die ganze Mannschaft mit“, sagt die Torschützin, „das wird aber wahrscheinlich schwierig."

Castrop-Rauxeler an der Torwand:
- Wolfram Wuttke, der mittlerweile verstorbene frühere Nationalspieler, war der bislang erfolgreichste Castrop-Rauxeler an der ZDF-Torwand.
- „Einen unten“ versenkte Wuttke 1986 im Duell mit dem damaligen Bundestrainer Franz Beckenbauer. Das Duell endete damals 1:1.
- Klaus Fichtel trat im selben Jahr im Sportstudio an, konnte aber nicht einlochen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt