Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das Steigerlied ertönt in 53 Städten gleichzeitig

Day of Song

Mit der Revier-Hymne "Glück auf, der Steiger kommt" wird der Day of Song am Samstag, 2. Juni, eröffnet. Denn um Punkt 12.10 Uhr startet das große Singfestival in 53 Ruhrgebietsstädten - auch in Castrop-Rauxel.

CASTROP-RAUXEL

von Von Ilse-Marie Schehenkamp

, 31.05.2012
Das Steigerlied ertönt in 53 Städten gleichzeitig

Der Kirchplatz von St. Lambertus Castrop gehörte im Kulturhauptstadtjahr 2010 bei traumhaft schönem Wetter mit zu den Schauplätzen des ersten Day of Song in der Region.

Neben dem Steigerlied werden drei weitere Lieder gemeinsam gesungen und natürlich darf es auch sonst ein bisschen mehr sein, wenn ingesamt zwölf Chöre an 16 Standorten singen. „It‘s the Day of Song“ ist mit drei Strophen angesagt, das Lied „Land of Hope and Glory“ mit zwei Strophen und „Ein schöner Tag“ (Amazing Grace) mit vier Strophen. Das gilt bei uns in Castrop-Rauxel wie in allen anderen beteiligten Kommunen auch, wenn das Revier singt.  Nachfolgend ein Überblick über Chöre, Orte und Zeiten des Day of Song, der von der Dimension her das Riesen-Erlebnis bei der Premiere im Kulturhauptstadtjahr 2010 noch toppen soll. Dabei berücksichtigen wir uns übermittelte Daten. 

  • Mittags um 12 Uhr ertönen Glockenklänge und läuten den Day of Song ein. An den Hauptschauplätzen, dem Kulturplatz Leo in der Altstadt und dem Kulturzentrum Agora an der Zechenstraße in Ickern, geht‘s pünktlich um 12.10 Uhr mit dem Singen los. Die Startfanfare in der Altstadt kommt vom Herner Klangkünstler Christof Schläger und seinen Industriehörnern. Auf dem Leo singen 150 Kinder der Waldschule aus Rauxel.
  • In der Agora singen um 12.10 Uhr die CRibbel-Kids gemeinsam mit den Chören der Grundschule Am Busch und dem katholischen Kinderhaus St. Barbara. Am Schiffshebewerk in Henrichenburg singen um 12.10 Uhr die Kinder der Grundschule Alter Garten, begleitet vom Kolpingchor Castrop-Rauxel-Zentral, auch die Gospelvoices gehen am Hebewerk an den Start.
  • Um 13 Uhr wird auf dem Leo nach dem gemeinsamen Singen ein kleines Chor- und Musikfestival eröffnet. Um 13 Uhr starten dort die Hospital Singers, bevor es um 14 Uhr mit dem MGV Castrop-Rauxel-Nord weitergeht.
  • Um 14.30 Uhr wird Christof Schläger eine Klanginstallation vorstellen, die er eigens für den Day of Song komponiert hat.
  • Gegen 15.30 Uhr wechselt das Genre zum Jazz: Um den Castroper Bassisten Nico Gastreich versammeln sich die „Magnificent Five“ und zelebrieren Jazz vom Feinsten. Im Anschluss gibt’s gepflegten Blues und Rock mit Jebbel Beyer und seinen Töchtern.
  • Für einen heiteren Ausklang sorgt dann um 19 Uhr in der ASG-Aula der MGV Schwerin, der einen Abend voller lyrischer und melodischer Delikatessen verspricht.
  • Aber auch am Vormittag wird schon kräftig gesungen, so um 10 Uhr im Rochus (Hospital Singers), um 10.30 Uhr im Seniorendomizil Am Stadtgarten (Kirchenchor St. Elisabeth) und um 10.30 Uhr im Altenheim St. Lambertus (Gemischter Chor Alt-Castrop). Der MGV Nord fragt um 11 Uhr singend auf dem Markt in Ickern „Darf es etwas mehr sein?“, die Kirchenchöre St. Lambertus und Schutzengel Frohlinde haben für 12 Uhr das Thema „Rund ums Wasser“ einstudiert und singen es gemeinsam mit den Kindern des Kindergartens St. Lambertus auf dem Lambertusplatz.
Lesen Sie jetzt