Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das ist neu bei der 17. Castrop-Rauxeler Aids-Gala

Am 26. November

Groß, bunt, verrückt: Die Aids-Gala ist jedes Jahr ein Veranstaltungshöhepunkt in Castrop-Rauxel. Auch in diesem Jahr soll es mit einem neuen Programm und vielen musikalischen Acts wieder heiß hergehen. Wir erklären, was Sie auf der 17. Aids-Gala erwartet - und warum es sogar ein wenig gruselig werden könnte.

CASTROP-RAUXEL

, 08.11.2016
Das ist neu bei der 17. Castrop-Rauxeler Aids-Gala

Karsten Schlösser, einer der Hauptleaderbei den Terrortucken, mal ganz verrucht

Der „Tanz unterm Regenbogen“ wird in diesem Jahr auch optisch leuchten: Bei der jährlichen Aids-Gala treten die Künstler auf der Bühne der Europahalle unter einem Regenbogen auf.

„Die Damen können sich für einen guten Zweck Regenbogen farbige Nägel designen lassen“, sagt Veranstalter Jörg Schlösser. Die 17. Kult-Party zugunsten Aids-Kranker und HIV-Infizierter steigt am Samstag, 26. November. Schlösser und seine Showgruppe „Die Terrortucken“ werden dieses Mal die Gäste höchstpersönlich am Einlass begrüßen.

Der Einlass startet bereits um 17.30 Uhr, offiziell los geht das Programm um 19 Uhr. „Wir wollten das Ganze ein bisschen entzerren, deshalb haben wir uns entschieden, den Einlass eine halbe Stunde vorzuverlegen“, erklärt Schlösser. Damit es nicht langweilig wird, gibt es ein paar „Walking Acts“ zum Einstimmen.

"Die Halle wird kochen"

Schlösser ist überzeugt, dass die größte Benefiz-Party zugunsten Aids-Kranker im Revier auch dieses Mal Lust auf mehr machen wird. Auf der Bühne stehen dieses Mal Willi Herren, Frl. Menke, Olaf Henning, Benjamin Boyce, Marry, Christian Franke, Mo Familia, Shondell Mims und der Gewinner des RTL-Supertalents 2015, Jay Oh. Zum vierten Mal an Bord wird Christian Anders sein.

„Die Halle wird kochen, wenn wir unsere neue Show vorstellen“, sagt Schlösser. Die Terrortucken haben wie jedes Jahr eine neue Show einstudiert. Dabei soll es richtig gruselig werden. „Die Terrortucken goes horror“, kündigt Schlösser an. Auch die Bühnen-Deko wird ganz neu, verspricht Schlösser.

After-Show-Party

Bei der Tombola gibt es über 100 Hauptpreise. „Darauf sind wir sehr stolz“, so Schlösser. Wärmflaschen, versichert er, seien nicht darunter. Die Preise wurden alle gespendet.

Prominente Gäste und Künstler werden sich bei der Tombola einklinken und sich am Verkauf der Lose beteiligen. Sie stehen auch für Fotos zur Verfügung. 

Nach dem Hauptprogramm gibt es für alle VIP-Karteninhaber eine extra organisierte After-Show-Party. Dabei treten die DSDS-Top-10-Sänger Robin Eichinger, Aytug Gün und Pat Wind auf. Auch Michel Luxo aus dem Promi-Big-Brother-Haus und das Playmate Nina Kristin werden mit von der Partie sein.

Gleichberechtigung aller Lebensweisen

Moderiert wird der Abend erneut von Annemie Krawtschak und Nico Schwanz. Die Medi Dance Group unterstützt die Künstler. Das Finale unter dem Regenbogen auf der Hauptbühne ist für 1 Uhr angesetzt. 

In seinem Grußwort schreibt Bürgermeister Kravanja: Der Tanz unterm Regenbogen schafft es jedes Jahr aufs Neue, die Themen HIV und Gleichberechtigung aller Lebensweisen in den Mittelpunkt der Stadtgesellschaft Castrop-Rauxels zu rücken. 

Fünfmal zwei Karten in der Verlosung
Für eine Verlosung stellen der Veranstalter Jörg Schlosser und sein Team fünf Mal zwei Karten für unsere Leserinnen und Leser zur Verfügung.
Einsendeschluss ist Sonntag, 13. November, um 18 Uhr.
Wer bei der Aids-Gala dabei sein will, schickt eine Karte mit dem Vermerk Aids-Gala an die Lokalredaktion, Am Markt 8, 44575 Castrop-Rauxel, oder mailt an , oder faxt an 02305 / 230023.

 

So war die Aids-Gala in den vergangenen Jahren:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So wurde auf der 16. Aids-Gala gefeiert

1000 Gäste brachten Samstagabend die Europahalle zum Beben: Die 16. Aids-Gala zugunsten Aids-Kranker und HIV-Positiver wurde gefeiert. Wir haben das bunte Fest mit der Kamera begleitet.
22.11.2015
/
Die Pink Poms, die schwulen Cheerleader aus Köln, sind auf der Aids-Gala immer wieder gern gesehene Gäste© Foto: Abi Schlehenkamp
Ikenna Beney Amaechi brachte Songs ihres berühmten Vorbilds Whitney Houston auf die Bühne.© Foto: Volker Engel
Ikenna Beney Amaechi brachte Songs ihres berühmten Vorbilds Whitney Houston auf die Bühne.© Foto: Volker Engel
Das Bühnenprogramm der 16. Aids-Gala war abwechslungsreich.© Foto: Volker Engel
Auch das gab's vorher noch nicht auf der Gala: Ein junger Losverkäufer, der mit hohen Hacken (rot!) auf dem Tisch tanzte© Foto: Abi Schlehenkamp
Kathy Kelly war wieder ein Stimmungsgarant bei der Aids-Gala© Foto: Abi Schlehenkamp
Dynasty, das Drag-Queen-Duo aus Castrop-Rauxel, war zum ersten Mal auf der Aids-Gala© Foto: Abi Schlehenkamp
Jörg Schlösser und Tanja Burkhardt von den Terrortucken in Aktion© Foto: Abi Schlehenkamp
Karsten Schlösser, einer der Hauptleaderbei den Terrortucken, mal ganz verrucht© Foto: Abi Schlehenkamp
Die von Bürgermeister Rajko Kravanja am Samstagvormittag gestartete Foto-Aktion mit dem Schild "Castrop-Rauxel hat keinen Platz für Rechtsextremismus" wurde am Abend bei der Aids-Gala fortgesetzt© Foto: Abi Schlehenkamp
H 1 alias André Hauter und Kira Wenske stellten ihren Song "Wir sind frei" bei der Gedenkfeier auf der Gala vor© Foto: Abi Schlehenkamp
Umjubelt: Die Pink Poms beim Einzug in die Halle© Foto: Abi Schlehenkamp
Schlagworte Castrop-Rauxel

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die Bilder der 15. Aids-Gala in Castrop-Rauxel

Die 15. Aids-Gala am Samstagabend in der mit 1000 Besuchern ausverkauften Europahalle in Castrop-Rauxel war für viele Überraschungen gut - und für "Party forever", wie unsere Bilder zeigen.
22.11.2014
/
Stargast der 15. Aids-Gala: Das offizielle Double von ESC-Gewinnerin Conchita Wurst.© Foto: Abi Schlehenkamp
Party-Alarm: Die Atzen rappen bei der 15. Aids-Gala im Konfetti-Regen.© Foto: Abi Schlehenkamp
Impressionen von der 15. Aids-Gala in einer mit rund 1000 Besuchern ausverkauften Europahalle in Castrop-Rauxel.© Foto: Abi Schlehenkamp
Impressionen von der 15. Aids-Gala in einer mit rund 1000 Besuchern ausverkauften Europahalle in Castrop-Rauxel.© Foto: Abi Schlehenkamp
Impressionen von der 15. Aids-Gala in einer mit rund 1000 Besuchern ausverkauften Europahalle in Castrop-Rauxel.© Foto: Abi Schlehenkamp
Impressionen von der 15. Aids-Gala in einer mit rund 1000 Besuchern ausverkauften Europahalle in Castrop-Rauxel.© Foto: Abi Schlehenkamp
Impressionen von der 15. Aids-Gala in einer mit rund 1000 Besuchern ausverkauften Europahalle in Castrop-Rauxel.© Foto: Abi Schlehenkamp
Impressionen von der 15. Aids-Gala in einer mit rund 1000 Besuchern ausverkauften Europahalle in Castrop-Rauxel.© Foto: Abi Schlehenkamp
Impressionen von der 15. Aids-Gala in einer mit rund 1000 Besuchern ausverkauften Europahalle in Castrop-Rauxel.© Foto: Abi Schlehenkamp
Impressionen von der 15. Aids-Gala in einer mit rund 1000 Besuchern ausverkauften Europahalle in Castrop-Rauxel.© Foto: Abi Schlehenkamp
Impressionen von der 15. Aids-Gala in einer mit rund 1000 Besuchern ausverkauften Europahalle in Castrop-Rauxel.© Foto: Abi Schlehenkamp
Impressionen von der 15. Aids-Gala in einer mit rund 1000 Besuchern ausverkauften Europahalle in Castrop-Rauxel.© Foto: Abi Schlehenkamp
Impressionen von der 15. Aids-Gala in einer mit rund 1000 Besuchern ausverkauften Europahalle in Castrop-Rauxel.© Foto: Abi Schlehenkamp
Selten zuvor hat die Europahalle so früh gebebt wie beim Jubiläum der Kult-Party zugunsten HIV-Positiver und ihrer Angehörigen. Veranstalter Jörg Schlösser (r.) war überwältigt.© Foto: Volker Engel
Willi Herren bei seinem Auftritt in der ausverkauften Europahalle.© Foto: Volker Engel
Nico Schwanz war am Samstagabend auch dabei.© Foto: Volker Engel
Selten zuvor hat die Europahalle so früh gebebt wie beim Jubiläum der Kult-Party zugunsten HIV-Positiver und ihrer Angehörigen. Veranstalter Jörg Schlösser war überwältigt.© Foto: Volker Engel
Willi Herren bei seinem Auftritt in der ausverkauften Europahalle.© Foto: Volker Engel
Kathy Kelly bei ihrem Auftritt in der ausverkauften Europahalle.© Foto: Volker Engel
Kathy Kelly bei ihrem Auftritt in der ausverkauften Europahalle.© Foto: Volker Engel
Kathy Kelly bei ihrem Auftritt in der ausverkauften Europahalle.© Foto: Volker Engel
Kathy Kelly bei ihrem Auftritt in der ausverkauften Europahalle.© Foto: Volker Engel
Kathy Kelly bei ihrem Auftritt in der ausverkauften Europahalle.© Foto: Volker Engel
Schlagworte Castrop-Rauxel

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

14. Aids-Gala in der Europahalle

Einen über sechsstündigen Programm-Marathon für den guten Zweck erlebte Castrop-Rauxel bei der 14. Ausgabe der jährlichen Aids-Gala. Chris Roberts, Christian Anders, Kathy Kelly, Norman Langen, die Terrortucken um Jörg Dussa und viele andere Künstler hielten das Publikum bei Laune.
23.11.2013
/
Die Gruppe Wind und Lena-Marie Engel aus Frohlinde hatte auch ihren Auftritt bei der Gala.© Foto: Volker Engel
Nach getaner Arbeit war die Stimmung bei diesen drei jungen Damen riesig. Sie gehören zu den Terrortucken, die eine überaus überzeugende Show ablieferten.© Foto: Volker Engel
Rote Rosen nimmt auch Schlagersänger Norman Langen gerne entgegen.© Foto: Volker Engel
Norman Langen ist ein Schlagersänger zum Anschmachten - das beweist zumindest sein Publikum.© Foto: Volker Engel
Schlagersänger Norman Langen sorgte für Kreisch-Alarm in der Halle.© Volker Engel
Norman Langen erntete riesigen Beifall für seinen Auftritt.© Foto: Volker Engel
Moderator Frank Neuenfels führte nicht nur charmant und gekonnt durch das mehr als sechseinhalbstündige Programm, sondern sang auch selbst auf der Aids-Gala.© Foto: Volker Engel
Veranstalter Jörg Dussa bedankt sich bei Ibi Michel von der Agentur Goldene Generation für ihre Unterstützung.© Foto: Volker Engel
Auch beim Auftritt von Kathy Kelly flippten die Fans bei der Aidsgala in der Europahalle aus.© Foto: Volker Engel
Die Europahalle in Castrop-Rauxel war nahezu ausverkauft.© Foto: Volker Engel
Schlagworte Castrop-Rauxel

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Aids-Gala 2012

Auch die 13. Auflage der Aids-Gala "Tanz unterm Regenbogen" konnte mit über 900 Gästen an die Erfolge der Vorjahre anknüpfen. Die Party stieg am Samstagabend in der Europahalle.
25.11.2012
/
Top-Stimmung beim "Tanz unter dem Regenbogen" in der Europahalle. Über 900 Besucher erlebten die 13. Aids-Gala und bejubelten die Künstler.© Volker Engel
Schrill und bunt ging's zu in der Europahalle. Über 900 Besucher erlebten die 13. Aids-Gala.© Volker Engel
Schrill, bunt und mitunter freizügig ging's zu in der Europahalle. Über 900 Besucher erlebten die 13. Aids-Gala.© Volker Engel
Frank Neuenfels vom Dortmunder Radio 91.2 führte als Moderator durch das Programm der 13. Aids-Gala.© Volker Engel
Über 900 Gästen erlebten in der Europahalle die 13. Aids-Gala.© Volker Engel
Gute Laune herrschte bei den über 900 Gästen der Aids-Gala in der Europahalle.© Volker Engel
Schrill und bunt ging's zu beim "Tanz unter dem Regenbogen" in der Europahalle. Über 900 Besucher erlebten die 13. Aids-Gala.© Volker Engel
Schrill und bunt ging's zu beim "Tanz unter dem Regenbogen" in der Europahalle. Über 900 Besucher erlebten die 13. Aids-Gala.© Volker Engel
Jede Menge Unterhaltung wurde den über 900 Besuchern der 13. Aids-Gala in der Europahalle geboten.© Volker Engel
Schrill, bunt und unterhaltsam ging's zu beim "Tanz unter dem Regenbogen" in der Europahalle. Über 900 Besucher erlebten die 13. Aids-Gala.© Volker Engel
Schrill und stimmungsvoll ging's zu beim "Tanz unter dem Regenbogen" in der Europahalle. Über 900 Besucher erlebten die 13. Aids-Gala.© Volker Engel
Party-Stimmung bei der Aids-Gala. 900 Besucher erlebten ein abwechslungsreiches Programm und bejubelten die Künstler.© Volker Engel
Schrill, schön und anders ging's zu beim "Tanz unter dem Regenbogen" in der Europahalle. Über 900 Besucher erlebten die 13. Aids-Gala.© Volker Engel
Abwechslungsreiche Unterhaltung bot der "Tanz unter dem Regenbogen" in der Europahalle. Über 900 Besucher erlebten die 13. Aids-Gala.© Volker Engel
Live und hautnah: die Aids-Gala in der Europahalle bot am Samstagabend wieder ein ebenso schrilles wie abwechslungsreiches Programm. 900 Besucher waren dabei.© Volker Engel
Schrill und bunt ging's zu beim "Tanz unter dem Regenbogen" in der Europahalle. Über 900 Besucher erlebten die 13. Aids-Gala und bejubelten unter anderem die Pink Poms, Europas erste männliche Cheerleadergruppe.© Volker Engel
Schrill und bunt ging's zu beim "Tanz unter dem Regenbogen" in der Europahalle. Hier die Pink Poms, Europas erste männliche Cheerleadergruppe. Über 900 Besucher erlebten die 13. Aids-Gala.© Volker Engel
Schrill und bunt ging's zu beim "Tanz unter dem Regenbogen" in der Europahalle. Über 900 Besucher erlebten die 13. Aids-Gala und bejubelten unter anderem die Pink Poms, Europas erste männliche Cheerleadergruppe.© Volker Engel
Schlagworte Castrop-Rauxel

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Aids-Gala 2011

Die zwölfte Aids-Gala der Aktion Regenbogen hat am Samstagabend in der Europahalle ihren Status als Kult-Party erneut bestätigt.
27.11.2011
/
Rita Obst (l.) und Ilse-Marie Schlehenkamp werden die 13. Aids-Gala nicht mehr mit verantworten. Jörg Dussa wird alleiniger Veranstalter.© Foto: Volker Engel
Die Karten waren zwar fast komplett verkauft, aber inige Plätze waren wohl aus Krankheitsgründen nicht besetzt© Foto: Engel
Einfach nur poetisch schön, was Lukas Be auf der Bühne zauberte.© Foto: Engel
Lukas Be kann scheinbar wirklich mit Allem jonglieren, mit Bällen sowieso.© Foto: Engel
Klatschen - und das stundenlang!© Foto: Engel
Uwe Engel als Nikolaus.© Foto: Engel
Marke Eigenwerbung© Foto: Engel
Ja,ja, der Nikolaus ist nicht mehr weit.© Foto: Engel
Uwe Engel hat's einfach drauf, er konnte wieder für die richtige Partylaune sorgen.© Foto: Engel
Fans in Aktion© Foto: Engel
Klar, wir haben ja auch schon wieder Karneval: Da gehörte Schunkeln einfach dazu© Foto: Engel
Sänger Uwe Engel aus Köln mit weiblicher Unterstützung© Foto: Engel
Geriet mächtig ins Schwitzen: Damyo Jackson.© Foto: Engel
Damyo Jackson gab sein Bestes.© Foto: Engel
Na klar, die Hände hoch, diese Aufforderung richten die Künstler gerne ans Publikum© Foto: Engel
Marc Staudinger moderierte nicht nur, sondern präsentierte sich auch als Sänger© Foto: Engel
Beppo, der Clown, war in der Europahalle on tour und schuf witzige Hutkreationen für die Damen.
Das Veranstalter-Trio der Aids-Gala mit Rita Obst, Jörg Dussa und Ilse-Marie Schlehenkamp.© Foto: Engel
Kult-Ikone Käthe Köstlich (r.) aus Düsseldorf mit Marc Staudinger aus Köln, der ebenfalls zum ersten Mal in Castrop-Rauxel moderierte© Foto: Engel
Käthe Köstlich moderierte die Aids-Gala das erste Mal.© Foto: Engel
Backstage überreichten Samstagabend Rajko Kravanja und Sabine Seibel für den SPD-Stadtverband die fast schon obligatorischen 300 Euro zur Unterstützung der Aids-Gala an Rita Obst. Christian Anders war schon zum zweiten Mal bei der Gala dabei© Foto: Schlehenkamp
Rosa und putzig: Uwe Engel war natürlich nicht ohne weibliche Verstärkung nach Castrop-Rauxel gekommen© Foto: Engel
Schlagworte Castrop-Rauxel

Lesen Sie jetzt