Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dietmar Scholz erzählt Geschichte im Crashkurs

Buchvorstellung

CASTROP-RAUXEL Für den eiligen Leser hat Stadthistoriker Dietmar Scholz jetzt „Eine kleine Geschichte von Castrop und Castrop-Rauxel“ geschrieben.

von Von Peter Wulle

, 06.11.2009
Dietmar Scholz erzählt Geschichte im Crashkurs

Das neue Buch von Dietmar Scholz erzählt das Wesentliche aus fast 1200 Jahren Stadtgeschichte.

Zum 1175-jährigen Bestehen der Stadt hat der ehemalige Schulleiter des Ernst-Barlach-Gymnasiums sein Standardwerk „Von der Freyheit zur Europastadt“ von 1996 überarbeitet. Herausgekommen sind dabei zwar weniger, aber immer noch 128 dicht geschriebene Seiten. Scholz selbst bezeichnet das im Vorwort seines Buches als „Crashkurs“ für fast 1200 Jahre Geschichte. „Ich habe versucht, mich auf das Wesentliche zu konzentrieren“, sagt Dietmar Scholz (Foto) und fügt hinzu: „Das Buch soll die Bereitschaft verstärken, sich mit lokaler und regionaler Vergangenheit auseinanderzusetzen.“

Wichtig ist Scholz, dass seine Darstellung „keine Hofberichterstattung“ ist, die irgendjemandem „nach dem Mund redet.“ Es gehe auch nicht um Image-Pflege.   In seiner Einleitung widmet er sich umfangreich der 1100-Jahr-Feier, die 1934 mit Festumzügen und Pferderennen begangen und von den Nationalsozialisten instrumentalisiert wurde. Der Druck des Buches wurde vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe gefördert. Aufgelegt wurden 200 Exemplare, die in Kürze im Buchhandel erhältlich sind. Der Preis pro Buch beträgt 13,50 Euro.

Lesen Sie jetzt