Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Diskussion zum Thema "Älter werdende Stadt"

CASTROP-RAUXEL Zu einer Diskussionsveranstaltung im Rahmen der Themenwoche „Älter werdende Stadt“ lädt der SPD-Stadtverband am Donnerstag, 21. August, ein. Die ehemalige Sozialministerin des Landes Nordrhein-Westfalen und stellvertretende SPD-Landesvorsitzende Birgit Fischer wird daran teilnehmen.

20.08.2008
Diskussion zum Thema "Älter werdende Stadt"

Birgit Fischer, die ehemalige Sozialministerin des Landes Nordrhein-Westfalen.

Bei der Diskussion in der Seniorenwohnanlage geht es auch um umfassende Angebote für Seniorinnen und Senioren, die auch der SPD-Stadtverbandsvorsitzende Frank Schwabe in allen Ortsteilen fordert.

„Der Bedarf für seniorengerechtes Wohnen ist riesig. Wir wollen, dass die Menschen dort alt werden können, wo sie ihren Lebensmittelpunkt haben“, so Schwabe. Im Rahmen einer Bustour - organisiert im Rahmen der Themenwoche „Älter werdende Stadt“ des SPD-Stadtverbandes  besichtigten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger am Samstag (16.8.) vorbildliche Projekte in Schwerin, Merklinde, Castrop, Henrichenburg und Deininghausen. „Die Anlage am Stadtgarten mit den modulartigen Angeboten vom Betreuten Wohnen bis zum Seniorenwohnheim ist absolut vorbildlich. Die heutige Situation zeigt, dass die politische Entscheidung für diesen Standort absolut richtig war“, so Frank Schwabe. Als vorbildlich bezeichnet Schwabe die Öffnung des Seniorenwohnheimes des Evangelischen Johanneswerkes in Schwerin in den Ortsteil.

Auch rund um das Bürgerzentrum Merklinde und den Bürgertreff in Deininghausen haben sich interessante Angebote für ältere Menschen entwickelt. In Henrichenburg ist ein weiteres Projekt für „Betreutes Wohnen“ in Vorbereitung. Es gibt also einiges zu diskutieren - zu der um 18.30 Uhr beginnenden Veranstaltung im Seniorenpark an der Schillerstraße sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Lesen Sie jetzt