Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dorfplatz nimmt langsam Formen an

Deininghausen

Noch türmen sich Steinhaufen auf dem Deininghauser Dorfplatz, doch lassen die zwei gefällten Pappeln im Eingansbereich erkennen, dass die Bauarbeiten begonnen haben. Spätestens Weihnachten soll alles fertig sein.

DEININGHAUSEN

von Von Ute Diepenbrock

, 27.08.2010
Dorfplatz nimmt langsam Formen an

Bernhard Lammers (l.) und Achim Ridder beraten sich im Planungsgespräch auf der Deinighauser Baustelle über die täglich anstehenden Bauarbeiten.

Der Auftrag der Bauarbeiten war an die LEG gegangen, berichtet Bernhard Lammers, in der Stadtverwaltung zuständig für das Projekt Soziale Stadt Deininghausen, sowie für die Bauarbeiten. Unter Anleitung von Achim Ridder arbeiten sechs Beschäftigte vom 2. Arbeitsmarkt. Täglich schaut Bernhard Lammers vorbei, um bestehende Probleme schnell zu klären. Rund 72 000 Euro fließen in den Ausbau. Davon sind 80 Prozent Zuschüsse über die soziale Stadt, während 20 Prozent den städtischen Anteil ausmachen.

Die Struktur des Platzes wird hierbei nicht verändert. Das Pflastermaterial wird ausgetauscht, die Rasterstruktur jedoch beibehalten. Diese stammt aus den 70er Jahren und passt gut zur umgebenen Architektur. Die Pflasterung des Platzes ermöglichte außerdem den Bau eines Labyrinthes, das auf ca. 75 Quadratmetern auf dem Weg zu „Dein Treff“ zu finden sein wird.

Lesen Sie jetzt