Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Drei Castrop-Rauxeler mit dem Rad in Zehdenick

Partnerschaftsbesuch

CASTROP-RAUXEL Die Partnerschaft zum brandenburgischen Zehdenick haben drei Radfahrer aus Castrop-Rauxel erneuert. Was sie auf ihrer Tour erlebt haben und was sie in nächster Zeit gemeinsam planen, lesen Sie hier.

von Von Michael Fritsch

, 06.08.2010
Drei Castrop-Rauxeler mit dem Rad in Zehdenick

Zeigten Flagge in Zehdenick: Reinhold Ramlau (l.) und Günter Grebe. 2. v. l. der für Fahrradtouren zuständige Dieter Trambow, Bürgermeister Arno Dahlenburg sowie Archiv-Chefin Margitta Gatzke.

Vor fünf Jahren erwanderte sich Reinhold Ramlau mit dem Sauerländischen Gebirgsvereins auf den Spuren Theodor Fontanes das Havelland, jetzt kehrte er eine Woche lang mit zwei Fahrradkollegen als radelnder Botschafter in die Brandenburger Partnerstadt Zehdenick zurück. Materna an ihre Amtskollegen Arnold Dahlenburg und Margitta Gatzke im Gepäck.

"Wir sind super mit einem Radler-Frühstück empfangen worden und hatten anschließend noch eine Fahrradtour mit dem dortigen Experten Dieter Trambow mit sachkundiger Führung ins Ziegeleimuseum Mildenberg", schwärmte Ramlau nach seiner Rückkehr. Die Fahrradtour vom 25. Juli bis zum 1. August war bereits seine neunte seit seinem Einstieg ins Rentenalter 2001, die Ramlau wie immer mit seinen Freunden Günter Grebe und Rolf Steinbrügge unternahm.

Vom Bodensee bis Mecklenburg-Vorpommern haben die drei inzwischen Deutschland durchquert, aus Altersgründen fahren sie inzwischen allerdings Rundtouren mit festem Standquartier. Eine Woche lang waren die drei in Brandenburg und Berlin unterwegs, davon 188 Kilometer mit dem Rad, in die Bundeshauptstadt ging´s mit der Bahn und dortselbst mit der Zehdenixe über die Havel.

Ein Ziel war auch Templin in der Uckermark, lange Zeit Heimat von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Neben dem Ziegeleimuseum hat den dreien vor allem die Naturschutzgebiete sowie die Schlossbesichtigung in Reinsberg imponiert.

Im Rahmen des 20. Geburtstags der Deutschen Einheit am 3. Oktober sollen die Aktivitäten mit der Partnerstadt Zehdenick und die Kontakte mit Brandenburg insgesamt wieder stärker in Blick genommen werden.  Im Rahmen dieser Bemühungen kündigte der SGV-Vorsitzende Manfred Pietschmann für das kommende Jahr eine siebentägige Wandertour nach Zehdenick an. Ramlau und seine Freunde steigen auch wieder aufs Rad: Für 2011 haben sie sich die Donau-Route von Passau bis Wien vorgenommen. 

Lesen Sie jetzt