Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bis er 43 Jahre alt war, lief Klaus Fichtel in der Fußball-Bundesliga auf. Selbst nach seinem Karriereende hatte der Ickerner einen großen Anteil am Erfolg des FC Schalke 04.

Ickern

, 19.07.2018

„Klaus? Dein Besuch ist da“, ruft Gabriele Fichtel durch das Haus in Waltrop. Wenig später steht er im Esszimmer: Klaus Fichtel, Rekordspieler der Fußball-Bundesliga. Im Alter 43 Jahren, sechs Monaten und drei Tagen von lief er am 21. Mai 1988 letzmalig in der Bundesliga auf - bei der 1:4-Niederlage des FC Schalke 04 gegen Werder Bremen im Gelsenkirchener Parkstadion. Seitdem stand nie wieder ein älterer Spieler in der höchsten deutschen Spielklasse auf dem Platz. Mit einem Banner mit der Aufschrift „Der Wald stirbt - die Tanne steht“ huldigten ihm die Fans zum Abschied.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt