Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Entscheidung über ISG fällt im Januar 2009

CASTROP Trotz des Gegenwinds, der Geschäftsführung und Vorstand des Altstadtmarketings bei der ersten Versammlung zur Gründung einer gesetzlich verankerten Immobilien- und Standortgemeinschaft entgegenschlug, spannen Matthias Zimmer & Co. den Bogen weiter. "Wir sehen auch angesichts des Werteverlustes der Immobilien in der Altstadt die Notwendigkeit zu agieren", so der Altstadtmarketingchef.

von Von Ilse-Marie Schlehenkamp

, 26.08.2008
Entscheidung über ISG fällt im Januar 2009

Die Castroper Altstadt.

Die Gründung der ISG sei ein Angebot, sollte sich die Mehrheit der Immobilienbesitzer dagegen aussprechen, sei dieses auch okay. Die Würfel sollen bei einer zweiten Vollversammlung im Januar 2009 fallen. Vorher gibt es noch Info-Post, Fragebogenaktion und viele persönliche Gespräche. Noch gebastelt wird derzeit an einem Abgabeschlüssel ("so gerecht wie möglich"), der unter den gesetzlich möglichen jährlich zwei Prozent des Einheitswerts der Gebäude liegt.Was Zimmer sonst noch zur ISG-Problematik zu sagen hat, lesen Sie im großen Interview am Mittwoch in der Castrop-Rauxeler Lokalausgabe der Ruhr Nachrichten.

Lesen Sie jetzt