Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aus dem fürsorglichen Gedanke, kleine Küken zu retten, ist am Samstag ein heftiger Streit zwischen Feuerwehr und Hundehalter entfacht. Für einen endete dieser sogar im Krankenhaus.

Castrop-Rauxel

, 02.08.2018

Eigentlich wollte er nur ein paar Gänseküken vor dem Ertrinken in der Emscher retten, erzählt Wolf-Rüdiger Heidemann. Doch am Ende habe das dazu geführt, dass sein Vertrauen zur Feuerwehr zerstört wurde: „Das war ein Lehrgang“, lautet sein Fazit.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt