Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ferienprogramm zu Fairplay und Fairtrade

Casterix

Mit dem Großprojekt "Casterix FAIR-ändert die Welt" stellt das Team Jugendarbeit der Stadt ein aufregendes Freizeitprogramm für die erste Ferienwoche bereit. Es sind noch Plätze frei.

CASTROP-RAUXEL

25.06.2012
Ferienprogramm zu Fairplay und Fairtrade

Mitarbeiter der stdtischen Kinder- und Jugendfrderung prsentieren das 24. Ferienprogramm Casterix.

Mit spannenden Workshops und Aktionen wollen die Veranstalter Kindern zwischen 6 und 12 Jahren den Fairtrade-Gedanken näher bringen.

Die Kinder lernen etwas über die Arbeitsbedingungen in anderen Ländern und die oft ungerechte Bezahlung. Eine Woche lang werden die Kinder in das Thema fair gehandelte Produkte (Fairtrade) eingeführt und spielerisch eingebunden. Worum es geht, wird den Teilnehmern in Aktionen, wie etwa der Herstellung von Marmelade oder der Herstellung eines Fußballs aus fair gehandelten Materialien, vermittelt. Um den Kindern den Einstieg in das Thema schmackhaft zu machen, wird ihnen ein Theaterstück des WLT und ein Infozelt vorgeführt und bereitgestellt.

Außerdem hat das Team Jugendarbeit Veranstaltungen organisiert: Es gibt ein Fußballturnier, bei dem mit Fußbällen aus fair gehandelten Materialien gespielt wird.  Bei einem Charitylauf soll möglichst viel Geld für eine Organisation zusammenkommen, die sich für die Schulausbildung benachteiligter Kinder in ärmeren Ländern einsetzt. Passend zum Thema wird die im Programm enthaltene Verpflegung von einer Bio-Catering-Firma geliefert. Das Projekt findet vom Montag, 9. Juli, bis Freitag, 13. Juli, im Parkbad Süd am Stadtgarten statt. Es startet morgens um 10 Uhr. Berufstätige Eltern können ihre Kinder bereits ab 8 Uhr betreuen lassen. Die Projekttage enden jeweils um 16 Uhr.  

Anmeldung
 Die Teilnahme an dem Ferienprojekt kostet 60 Euro. Es ist ein Ferienpass erforderlich, der an vielen Orten im Stadtgebiet, etwa im Bürgerbüro im Rathaus, im Hallenbad oder im Marcel-Callo-Haus, ausliegt. Weitere Infos und Anmeldung bei Doris Spangenberg unter Tel. (02305) 106-2508.

Lesen Sie jetzt