Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Festbesucher gaben ihren Senf dazu, denn das war das Motto

Evangelische Gemeinde

Sie haben ihren Senf dazu gegeben, die Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde Habinghorst. Denn das Motto "Wir geben unseren Senf dazu" zog sich wie ein roter Faden durch das Programm des zweitägigen Sommerfestes. Und schließlich heißt ja auch der Kindergarten "Senfkorn".

HABINGHORST

von Von Gabi Regener

, 18.06.2012
Festbesucher gaben ihren Senf dazu, denn das war das Motto

Gaben ihren Senf dazu: Pfarrer Teschner, Darline, Rabea und Lena (von links).

Nach einem gemütlichen Dämmerschoppen mit Live-Musik am Samstag, startete der Sonntag mit einem Freiluft-Gottesdienst auf der Waldbühne: ein wahrhaft himmlischer Gottesdienst. Denn im Mittelpunkt stand der Vergleich Jesu, das Himmelreich gleiche einem Senfkorn. Es sei zunächst klein und unscheinbar, doch es wachse, werde groß, werde Wirklichkeit. Dabei wurde nicht nur über den Himmel geredet, mit Hilfe der Kindergarten-Kinder wurde er ausgemalt, gesungen, gefühlt und geschmeckt.

 Der Gottesdienst war der Rahmen für eine Taufe und die Verabschiedung der langjährigen Kindergarten-Mitarbeiterin Margot Cichowz, die nach Herne wechselt. Ihr Abschiedsgeschenk: ein Blumentopf voller Senfkörner.

Nach dem Gottesdienst waren die Besucher eingeladen, zum Thema "Sonntag" ihren Senf dazu zu geben. Chillen, verkaufsoffene Sonntage, Zeit für die Eltern, der Gottesdienst, ein Ruhetag, so lauteten die vielfältigen Gedanken zu diesem Stichwort.

Lesen Sie jetzt