Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerwehr musste Brand von außen löschen

Keller in Castrop in Flammen

Die Feuerwehr Castrop-Rauxel musste am Donnerstagmorgen Improvisationstalent beweisen. Im Keller eines Mehrfamilienhauses auf der Ringstraße im Stadtteil Castrop war ein Feuer ausgebrochen. Das Problem: Der Kellerraum war verschlossen.

CASTROP

, 13.10.2016

Gegen 6.30 Uhr wurde die Wehr alarmiert, weil Hausrat im Keller eines Mehrfamilienhauses auf der Ringstraße in Brand geraten war.

Da die Eigentümer des Kellerabteils nicht zu Hause waren, konnten die Einsatzkräfte allerdings keinen direkten Zugang zum Raum erhalten. Auch ein Versuch, die Kellertür von Außen zu öffnen, schlug wegen eines zusätzlichen Querriegels vor der Tür fehl.

23 Retter im Einsatz

"Wir haben zunächst direkt durch das Kellerfenster gelöscht, weil es direkt unter dem Kellerfenster gebrannt hat", erklärt Michael Brudek von der Feuerwehr Castrop-Rauxel. Anschließend habe man das Treppenhaus durch Einsatz eines Hochleistungslüfters rauchfrei bekommen. So sei auch eine Evakuierung der Bewohner nicht nötig gewesen.

Insgesamt waren 23 Einsatzkräfte im Einsatz. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei ermittelt.

Schlagworte: