Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Glück auf, die Sänger kommen

Day of Song

So voll wie Samstagmittag war der Kulturplatz Leo in der Altstadt noch nie: Bei der zweiten Auflage des revierweiten Day of Song drängelten sich die Besucher bei schönem Wetter, um bloß den offiziellen Startschuss mit der Fanfare des Herner Klangkünstlers Christof Schläger nicht zu verpassen.

CASTROP-RAUXEL

von Von Ilse-Marie Schlehenkamp

, 03.06.2012
Glück auf, die Sänger kommen

Auch die Kleinen machten Werbung für den Day of Song.

Auf’s gemeinsame Singen der Revierhymne „Glück auf, der Steiger kommt“, mussten sie allerdings ein bisschen warten, bis der MGV Castrop-Rauxel-Nord mit seinem Auftritt an der Reihe war. Dafür wurden sie belohnt mit einer schönen Darbietung von 130 Kindern der Waldschule Rauxel. Die sechs Lieder begleiteten die Jeki-Gruppen mit unterschiedlichen Instrumenten.

Teils mehrere hundert Gäste und Mitsänger gab‘s auch an den anderen Spielorten des Day of Song: Im Kulturzentrum Agora in Ickern und im Schiffshebewerk Henrichenburg. Das Steigerlied erklang vielstimmig an vielen Stationen, so auch an der Lambertuskirche in der Altstadt und im St. Lambertus-Altenheim, wo der Gemischte Chor Alt-Castrop sich in die Herzen der Senioren sang.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Day of Song 2012 in Castrop-Rauxel

Der Kulturplatz Leo, der Lambertusplatz, das Agora, das Schiffshebewerk, das Lambertus-Altersheim und das Rochus-Hospital: Der Day of Song war am Samstag überall.
03.06.2012
/
Am Lambertusplatz sangen Kindergartenkinder aus der Gemeinde und die Kirchenchöre von St. Lambertus und Heilige Schutzengel Frohlinde.© Foto: Engel
Klangkünstler Christoph Schläger beim Day of Song ein bisschen im Abseits auf dem Kulturplatz Leo.© Foto: Schlehenkamp
Rochus und später leo Hospital-Singers aus Lippstadt
Die Hospital-Singers aus Lippstadt im Rochus-Hospital.© Foto: Engel
Im Altenheim St. Lambertus sangen die Bewohner gern mit.© Foto: Engel
Am Lambertusplatz sangen Kindergartenkinder aus der Gemeinde und die Kirchenchöre von St. Lambertus und Heilige Schutzengel Frohlinde.© Foto Engel
Werbeträger.© Foto: Engel
Am Lambertusplatz sangen Kindergartenkinder aus der Gemeinde und die Kirchenchöre von St. Lambertus und Heilige Schutzengel Frohlinde.© Foto: Engel
Am Kulturplatz Jeki musizierten die JeKi-Kinder der Waldschule.© Foto: Engel
Viele Sänger, viele Zuhörer: Der Kulturplatz Leo war Samstagmorgen sozusagen die "Zentrale" des Day of Song.© Foto: Engel
Am Lambertusplatz sangen Kindergartenkinder aus der Gemeinde und die Kirchenchöre von St. Lambertus und Heilige Schutzengel Frohlinde.© Foto: Engel
Leo Viele Sänger, viele Zuhörer: Der Kulturplatz Leo war Samstagmorgen sozusagen die "Zentrale" des Day of Song.© Foto: Engel
Leo Viele Sänger, viele Zuhörer: Der Kulturplatz Leo war Samstagmorgen sozusagen die "Zentrale" des Day of Song.© Foto: Engel
Leo Viele Sänger, viele Zuhörer: Der Kulturplatz Leo war Samstagmorgen sozusagen die "Zentrale" des Day of Song.© Foto: Engel
Kinder der Waldschule zeigten am Leo, was sie im JeKi-Projekt schon gelernt haben.© Foto: Engel
Begeisterung am Kulturplatz Leo.© Foto: Engel
Der MGV Teutonia am Abend in der ASG-Aula.© Foto: Engel
Der MGV Teutonia setzte am Abend sozusagen den Schlusspunkt unter den Day of Song.© Foto: Engel
Nico Gastreich sorgte mit den "Magnificent Five"für fröhliche und schwungvollle Klänge am Nachmittag des Day of Song auf dem Kulturplatz Leo© Foto: Schlehenkamp
MGV Nord beim Edeka (Day of song)© Foto: Schlehenkamp
Der MGV Castrop-Rauxel-Nord brachte vormittags unter dem Motto "Darfs ein bisschen mehr sein" ein Ständchen im Edeka auf dem Ickerner Markt und sang anschließend auch noch vor dem dm nebenan.© Foto: Schlehenkamp
Schlagworte Castrop-Rauxel

Kulturamtschef Ulrich Klimmek, bei dem die Federführung für das Programm lag, zog ein positives Fazit: „Gibt es in zwei Jahren wieder einen Day of Song, werden wir auf jeden Fall wieder mit dabei sein.“

Lesen Sie jetzt