Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kiosk ausgeraubt: 58-Jährigen blutig geschlagen

CASTROP-RAUXEL Bei einem Raubüberfall auf einen Kiosk an der Pallasstraße am Samstagabend um 21.20 Uhr wurde der 58-jährige Kioskbetreiber von zwei bislang unbekannten Männern offenbar so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus bleiben musste.

von Vom Ilse-Marie Schlehenkamp

, 24.08.2008

Laut der dürftigen Mitteilung der Polizei waren die beiden Männer maskiert und mit Schusswaffen ausgerüstet. Sie gingen hinter die Theke und schlugen mit den Waffen auf den 58-jährigen Geschäftsmann aus Essen ein, der stark blutende Kopfwunden erlitt. Die Täter verließen mit der kompletten Kasse den Kiosk und flüchteten mit einem PKW. Ein Rettungswagen brachte den Kioskbetreiber ins Krankenhaus. Zur Höhe der Beute machte die Polizei keine Angaben. Bei den Tätern soll es sich um zwei etwa 1.80 Meter große, schlanke Männer handeln.

Lesen Sie jetzt