Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kulinarisches Stadtfest könnte Wetterprobleme bekommen

Castrop kocht über

Gut zwei Tage vor Eröffnung der 22. Auflage von "Castrop kocht über" blickte Wirtesprecher Franz-Josef Leuthold am Montag mit sorgenvoller Miene gen Himmel. "Es sieht nicht gut aus. Nach bisherigem Stand ist kein Tag ohne Regen dabei", berichtete er.

CASTROP-RAUXEL

von Von Michael Fritsch und Gabriele Regener

, 04.06.2012
Kulinarisches Stadtfest könnte Wetterprobleme bekommen

Feiern bis die Stadt überkocht: Vom 6. bis 10. Juni lockt der Klassiker in der Altstadt.

„Aber vielleicht regnet es ja in Bochum und nicht hier“, machte er sich sofort selbst wieder Mut. Darüber hinaus werde auch Vorsorge gegen das drohende Nass getroffen: „Im Bereich des Reiterbrunnens wird ein Stück Fläche überdacht“, versprach er.  Auch der Anpfiff zur Fußball-EM und insbesondere natürlich das Spiel Deutschland gegen Portugal am Samstag Abend bereitet dem Gastronomen ein wenig Kopfschmerzen: „Natürlich ist ist das ein Handicap für uns, aber ein Public Viewing auf dem Markt war einfach nicht zu organisieren“, erklärte Leuthold. Dafür hätte ein Areal eingezäunt, 40 Security-Leute zusätzlich geordert und ein Glas-Verbot ausgesprochen werden müssen: „Und das alles für zwei Stunden: Das wäre finanziell nicht zu stemmen gewesen“.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Castrop kocht über 2011

Es begann am Mittwoch, und es endete nach Verlängerung erst am Sonntag: Das Schlemmerfestival "Castrop kocht über" lockte wieder mit Kulinarischem und Entertainment auf den Marktplatz.
26.06.2011
/
Zuhörer beim Auftritt von Seven Cent.© Foto Engel
Zuhörer beim Auftritt von Seven Cent.© Foto Engel
Zuhörer beim Auftritt von Seven Cent.© Foto Engel
Zuhörer beim Auftritt von Seven Cent.© Foto Engel
Zuhörer beim Auftritt von Seven Cent.© Foto Engel
Seven Cent hat auch unter den Jüngsten Fans.© Foto Engel
Zuhörer beim Auftritt von Seven Cent.© Foto Engel
Zuhörer beim Auftritt von Seven Cent.© Foto Engel
Seven Cent in voller Aktion.© Foto Engel
Seven Cent in voller Aktion.© Foto Engel
Seven Cent in voller Aktion.© Foto Engel
Hier trifft man sich zum Schlemmen und Plaudern: Castrop kocht über.© Foto Engel
Hier trifft man sich zum Schlemmen und Plaudern: Castrop kocht über.© Foto Engel
Regen am Samstag.© Foto Engel
Zigarettenpause.© Foto Engel
Prost, Castrop!© Foto Engel
Frische Erdbeertörtchen für Schleckermäuler.© Foto Engel
Unentschlossen.© Foto Engel
Gut gelaunt.© Foto Engel
Verliebt.© Foto Engel
Hier trifft man sich zum Schlemmen und Plaudern: Castrop kocht über.© Foto Engel
Hier trifft man sich zum Schlemmen und Plaudern: Castrop kocht über.© Foto Engel
Hier trifft man sich zum Schlemmen und Plaudern: Castrop kocht über.© Foto Engel
Gut beschirmt.© Foto Engel
Hier trifft man sich zum Schlemmen und Plaudern: Castrop kocht über.© Foto Engel
Hilfe beim Trockenwischen.© Foto Engel
Schlagworte Castrop-Rauxel

Das kulinarische Stadtfest geht in diesem Jahr in die 22. Runde. Hier das Programm der Tage:

  • Mittwoch, 6. Juni: Start ist am Mittwoch um 18 Uhr. Zwar erfolgt der traditionelle Fassanstich von Bürgermeister Johannes Beisenherz erst um 20 Uhr, doch zuvor (ab 19 Uhr) sorgt die Radioband Deluxe schon für gute Laune. Und Leckeres für Glas und Gabel gibt es schon ab 18 Uhr.
  • Donnerstag, 7. Juni: Am Fronleichnamstag stehen die Gastronomen bereits ab 11 Uhr (wie an den folgenden Tagen auch) parat. Das Bühnenprogramm startet um 16 Uhr einem einer Show des Tanz- und Ballettstudios Dance City. Jazzdance, HipHop, Streetdance, Steptanz werden gezeigt wie auch Irish Dance und Zumba. Abends von 19 bis 22 Uhr beherrschen Winnie Appel & Paa‘pa Re die Bühne.
  • Freitag, 8. Juni: Am Freitag gibt es ein Heimspiel für die Castrop-Rauxeler Band Sevent Cent, für die es keinen schöneren Platz für einen Auftritt gibt als den Castroper Marktplatz. Die Jungs sind seit vielen Jahren fester Bestandteil im Castrop-kocht-über-Programm.
  • Samstag, 9. Juni: Gleich zwei Bands sind für den Samstag gebucht. Von 17 bis 19 Uhr gehört die Bühne der J.D.D. Band & The Ladies, die einen abwechslungsreichen Bogen spannen von Balladen über R & B bis zum Country Rock. Die folgenden drei Stunden bis 22 Uhr gehören dann der Band Here comes Johnny, die vor zehn Jahren zuletzt bei Castrop kocht über aufgetreten ist und nun wieder die größten Hits aus fünf Jahrzehnten präsentieren.
  • Sonntag, 10. Juni: Am Sonntag hat die Tanz-Etage Manegold die Bühne gepachtet. Von 16 bis 17.30 Uhr wird die Ballett- und Jazz-Tanzschule, seit über 20 Jahren in der Altstadt ansässig, eine bunte Show mit Jazzdance, Musicaldance, HipHop, Modern Dance und klassischem Ballett aufführen. Wenn die Musiker auf der Bühne um 22 Uhr ihre Instrumente einpacken, ist für das Partyvolk der Spaß dennoch nicht zu Ende. Erstmals bietet von Mittwoch bis Samstag die „Kopfhörerparty“ die ungewöhnliche Möglichkeit zu einer „Leise-Disco“. Rund 1000 Kopfhörer sind geordert. Jeder Besucher kann sich einen Kopfhörer ausleihen. Kann Musik hören, wenn er tanzen will, und zwar nach seiner Lieblingsmusik. Denn die Kopfhörer verfügen über zwei Musikkanäle – die DJs spielen die besten Rock- und Pophits, Disco Dance Beatz und mehr zum Mittanzen. Die Kopfhörer können ab 21 Uhr gegen eine Gebühr von vier Euro (und Pfand) am Reiterbrunnen ausleihen. Schluss der leisen Party ist jeweils um Mitternacht.
Lesen Sie jetzt