Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Literaturabende im Café Residenz

CASTROP-RAUXEL Im Café Residenz startet bald eine herbstliche Reihe mit unterhaltsamen und kulinarischen Literaturabenden, um zu zeigen, dass Castrop-Rauxel einiges zu bieten hat.

von Ruhr Nachrichten

, 18.08.2008

Im exklusiven Kreis von maximal 40 Gästen präsentieren bekannte Schauspieler, Schriftsteller oder Moderatoren spannende oder vergnügliche Literatur zu erlesenen Weinen, Salaten, Pasteten und süßen Köstlichkeiten.

Die Reihe beginnt am Donnerstag, 18. September, um 19 Uhr mit einem Erich Kästner-Abend mit  Schauspieler Georg Adler aus Duisburg, der versucht, den Worten Kästners mit einem kraftvollen, behänden Körperspiel Ausdruck zu verleihen. Adler wirkte in diversen Fernsehproduktionen mit und war als Sprecher bei WDR und Deutscher Welle zu hören.   Am Donnerstag, 16. Oktober, um 19 Uhr gibt es unter dem Titel „Enthaltsamkeit ist das Vergnügen“ dann einen Wilhelm Busch-Abend. Der promovierte Germanist, Journalist, Übersetzer, Dramaturg, Regisseur und Schauspieler Peter Schütze hat einen heiteren Abend mit Texten des Autors zu dessen 175. Geburtstag zusammen gestellt.

Am Donnerstag, 6. November, um 19 Uhr steht im Café Residenz dann unter dem Titel „Tote Leichen in der Themse“ ein gruselig-amüsanter Krimi-Abend auf dem Programm. Scotland Yard ermittelt und Schauspieler und Kabarettist Stefan Keim vermittelt dies mit Szenen, Chansons und Geschichten von betrogenen Betrügern und  wahnsinnigen Mördern. Am Donnerstag, 4. Dezember, schließlich gibt es um 19 Uhr "Vorweihnachtliche Ketzereien" mit Kabarettistin und Chansonsängerin Kriszti Kiss und Erzähler, Lyriker, Kabarett- und Chansonautor Dieter Treeck. Das Programm präsentiert in einer Mischung aus szenischer Lesung, Rezitation und Gesang u.a. Texte von Hanns-Dieter Hüsch, Robert Gernhardt, James Krüss, Gabriel Laub.  Tischreservierung, so Residenz-Chef Hans-Joachim Schmale-Baars, sei dringend empfohlen. Karten für 10 Euro sind ab sofort im Vorverkauf im Residenz erhältlich (Tel. 4747).  

Lesen Sie jetzt