Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mittelstandsvereinigung sieht Bau der B 474 n als unumgänglich an

CASTROP-RAUXEL Braucht die Region den newPark? Ist der Bau der B 474 n unumgänglich? Fragen, die kontrovers diskutiert werden. Aus Sicht der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU des Kreises Recklinghausen ist die Sache klar: Industrie ist aus ihrer Sicht nach wie vor die Basis für Arbeitsplätze - deswegen muss sie gefördert werden.

27.08.2008
Mittelstandsvereinigung sieht Bau der B 474 n als unumgänglich an

Thomas Vieting von der Castrop-Rauxeler CDU und zugleich Vorstand der Mittelstands - und Wirtschaftsvereinigung (MIT).

Thomas Vieting von der Castrop-Rauxeler CDU, zugleich Vorstand der MIT, bringt es auf den provozierenden Punkt: „Stärkung der Wirtschaft statt Armutskonferenzen“, sei das Gebot der Stunde, und schießt damit zugleich gegen die örtlichen Grünen.

Das Projekt newPark in Datteln/Waltrop biete auf einer Nettofläche von 136 Hektar auf Dattelner Gebiet und einer Fläche von rund 64 Hektar auf Waltroper Gebiet „die einmalige Chance für die Bildung eines international wettbewerbsfähigen Standortes für flächenintensive Industrien mit einer Ausstrahlung auf die mittelständische Wirtschaft der Region, insbesondere auch auf Castrop-Rauxel“, so die MIT.Industriefläche wird gebraucht

Gewerbeflächen gebe es genug, Industrieflächen seien aber rar. Unabdingbare Voraussetzung für die Erschließung des newParks aber sei der Bau der B474n. „Wer den Bau der Straße verhindern und die Flächen nicht entwickeln will, verhindert die dringend notwendige wirtschaftliche Stärkung unserer Stadt und unserer Region, er fördert die Armut“, so Thomas Vieting in einer Einladung zu einer Veranstaltung am Donnerstag, 28. August, um 19 Uhr im Eurostar Hotel an der Bahnhofstraße 60.

Bürgermeister spricht über die B 474 n

Dort soll die Geschäftsführerin der newPark GmbH, Dr. Bergmann, über das in die Verwirklichungsnähe gerückte Projekt informieren und der Bürgermeister von Datteln, Wolfgang Werner, über den Stellenwert der B 474 n sprechen.

Lesen Sie jetzt