Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Münchens OB nimmt Einladung von Bürgermeister Beisenherz an

Nach unschönem Vergleich

CASTROP Bürgermeister Johannes Beisenherz hatte Christian Ude, Oberbürgermeister von München, nach Castrop-Rauxel eingeladen, nachdem dieser in einer Münchener Tageszeitung mit einem unschönen Zitat für Aufregung sorgte. Ude nahm diese Einladung nun an.

10.08.2010
Münchens OB nimmt Einladung von Bürgermeister Beisenherz an

Christian Ude nimmt die Einladung von Bürgermeister Johannes Beisenherz an.

Münchens Oberbürgermeister verglich einen in seinen Augen missratenen Neubau in München städtebaulich mit Castrop-Rauxel. Jetzt antwortete Christian Ude, er habe damit lediglich zum Ausdruck bringen wollen, dass in diesem Fall „keine spezielle münchnerische Architektur-Handschrift“ erkennbar sei. „Ich hätte genauso gut jeden anderen Namen einer norddeutschen Stadt nennen können. Castrop-Rauxel bot sich nur deshalb an, weil der ungewöhnliche Doppelname hier sehr bekannt ist, obwohl keine sehr konkreten Kenntnisse über das Stadtbild vorliegen. Wenn hier jemand beleidigt wurde, dann der betroffene Architekt und keinesfalls die Stadt Castrop-Rauxel.“ Christian Ude beendet seinen Gruß mit den Worten: „Ich melde mich, sobald ich in die Nähe komme und die Einladung annehmen kann. Vielleicht werde ich danach ja Castrop-Rauxel als anspornendes Beispiel zitieren.“

Lesen Sie jetzt