Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Museum startet am 25. März in die neue Freiluftsaison

Schiffshebewerk Henrichenburg

Saisonstart am Wasser: Das Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg lädt für den ersten Feriensonntag, 25. März, zum Spielplatzfest ein. Das Museum bietet dann Programm für Kinder und Erwachsene an, bei dem unter anderem das Fahrgastschiff „Henrichenburg“ zur ersten Schiffstour des Jahres aufbricht. Der Eintritt ist an diesem Tag frei.

Henrichenburg

13.03.2018
Museum startet am 25. März in die neue Freiluftsaison

Das Schiffshebewerk eröffnet am ersten Osterferien-Sonntag die Freiluftsaison. © Volker Engel

Nach der Winterpause öffnet der Wasserspielplatz am Oberwasser mit Spiel und Spaß. Dabei wartet ein neues, großes Spielgerät auf die Kinder: Zwei See-Container wurden so umgebaut, dass sie zum Klettern und Rutschen einladen. Ein Holzgerüst führt die Kinder in den oberen Container, aus dem sie mit einer Kurvenrutsche wieder nach unten gelangen.

Neue Fotoausstellung wird eröffnet

Container stehen ab 14 Uhr auch bei der Eröffnung der Fotoausstellung „Laden und Löschen – Von der Sackkarre bis zum Container“ auf dem Lastkahn „Ostara“ im Mittelpunkt. Ausstellungskurator Michael Grünwald stellt die Entwicklung der Hafenarbeit im Ruhrgebiet vor. Historische Aufnahmen aus der Sammlung des Museums und aktuelle Bilder der Fotografin Brigitte Kraemer zeigen, wie Schiffe in den vergangenen 100 Jahren im Ruhrgebiet be- und entladen wurden.

Zukünftige Hafenarbeiter können im Rahmen des museumspädagogischen Programms „Laden und Löschen“ auf der Wiese vor dem Piratenschiff schon einmal die Arbeit mit Schubkarre und Schaufel ausprobieren.

Museum startet am 25. März in die neue Freiluftsaison

Auf dem Wasserspielplatz können kleine Abenteurer das Modell des Schiffshebewerks in Bewe-gung setzen. © LWL / Hudemann

Auf dem Wasserspielplatz neben dem neuen Spielcontainer laden das Holzfloß, die Riesenschaukel, die Rutschbahn und die Kletterwand zum Toben ein. In Betrieb ist auch wieder der künstliche Wasserlauf mit einem Modell des Schiffshebewerks, in dem die Kinder per Kurbel kleine Flöße auf und ab bewegen können. Außerdem stehen eine aufblasbare Hüpfburg und ein aufblasbarer Kletterberg bereit. Die Kinder können sich außerdem schminken lassen oder geknotete Luftballontiere mitnehmen.

Erste Schiffstour mit den Henrichenburg

Die erste Schiffstour des Frühlings startet um 11.30 Uhr vom Unterwasser und bringt Besucher durch die Schleuse Henrichenburg zum Wasserspielplatz. Für diese Tour mit dem Fahrgastschiff „Henrichenburg“ ist ein Sonderpreis von 8 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder zu entrichten. Bereits um 11, 13 und 15 Uhr gibt es kostenlose Überblicksführungen über das Gelände des Schiffshebewerks. Treffpunkt ist vor dem Eingang des Kesselhauses am Unterwasser.

Lesen Sie jetzt