Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nachtfahrt: Gute Stimmung und Besucherrekord

Fotostrecke

Mit über 650 Besuchern konnte die Nachtfahrt in ihrer vierten Auflage am Donnerstagabend einen Besucherrekord verbuchen. Comedians und Bands sorgen an acht den achten Veranstaltungsorten für großartige Stimmung. Wir waren mit der Kamera dabei und zeigen die besten Bilder der Nachtfahrt.

CASTROP-RAUXEL

, 03.10.2014
Nachtfahrt: Gute Stimmung und Besucherrekord

Aufgedreht und ein bisschen abgedreht: Franziska Mense-Moritz bei ihrer Show im Café Residenz

Die Erwartungshaltung der Gäste war eindeutig: „Wir wollen viel Spaß bei Comedy und Livemusik“, sagte Wolfgang Neubert beim Einsteigen in den Shuttlebus am Markt. Und genau das sollten die über 650 Besucher der vierten Nachtfahrt bekommen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war die Nachtfahrt Castrop-Rauxel 2014

Mit über 650 Besuchern konnte die Nachtfahrt in ihrer vierten Auflage am Donnerstagabend einen Besucherrekord verbuchen. Comedians und Bands sorgen an acht den achten Veranstaltungsorten für großartige Stimmung. Wir waren mit der Kamera dabei und zeigen die besten Bilder der Nachtfahrt.
02.10.2014
/
Mit ihrer handgemachten Musik brachten „Bob&Dylan“ das Publikum im Brauhaus Rüttershoff schnell in Feierlaune.© Foto: Jessica Strotmann
Mit ihrer handgemachten Musik brachten „Bob&Dylan“ das Publikum im Brauhaus Rüttershoff schnell in Feierlaune.© Foto: Jessica Strotmann
Mit ihrer handgemachten Musik brachten „Bob&Dylan“ das Publikum im Brauhaus Rüttershoff schnell in Feierlaune.© Foto: Jessica Strotmann
Mit ihrer handgemachten Musik brachten „Bob&Dylan“ das Publikum im Brauhaus Rüttershoff schnell in Feierlaune.© Foto: Jessica Strotmann
Mit ihren Dönekes aus dem Ruhrpott sorgten Bianka Lammert, Martin F. Risse und Hans-Peter Krüger vom Geierabend-Ensemble bei Tante Amanda für Lacher.© Foto: Jessica Strotmann
Mit ihren Dönekes aus dem Ruhrpott sorgten Bianka Lammert, Martin F. Risse und Hans-Peter Krüger vom Geierabend-Ensemble bei Tante Amanda für Lacher.© Foto: Jessica Strotmann
Mit ihren Dönekes aus dem Ruhrpott sorgten Bianka Lammert, Martin F. Risse und Hans-Peter Krüger vom Geierabend-Ensemble bei Tante Amanda für Lacher.© Foto: Jessica Strotmann
Mit ihren Dönekes aus dem Ruhrpott sorgten Bianka Lammert, Martin F. Risse und Hans-Peter Krüger vom Geierabend-Ensemble bei Tante Amanda für Lacher.© Foto: Jessica Strotmann
Mit ihren Dönekes aus dem Ruhrpott sorgten Bianka Lammert, Martin F. Risse und Hans-Peter Krüger vom Geierabend-Ensemble bei Tante Amanda für Lacher.© Foto: Jessica Strotmann
Mit ihren Dönekes aus dem Ruhrpott sorgten Bianka Lammert, Martin F. Risse und Hans-Peter Krüger vom Geierabend-Ensemble bei Tante Amanda für Lacher.© Foto: Jessica Strotmann
Mit ihren Dönekes aus dem Ruhrpott sorgten Bianka Lammert, Martin F. Risse und Hans-Peter Krüger vom Geierabend-Ensemble bei Tante Amanda für Lacher.© Foto: Jessica Strotmann
Mit ihren Dönekes aus dem Ruhrpott sorgten Bianka Lammert, Martin F. Risse und Hans-Peter Krüger vom Geierabend-Ensemble bei Tante Amanda für Lacher.© Foto: Jessica Strotmann
Mit ihren Dönekes aus dem Ruhrpott sorgten Bianka Lammert, Martin F. Risse und Hans-Peter Krüger vom Geierabend-Ensemble bei Tante Amanda für Lacher.© Foto: Jessica Strotmann
Mit ihren Dönekes aus dem Ruhrpott sorgten Bianka Lammert, Martin F. Risse und Hans-Peter Krüger vom Geierabend-Ensemble bei Tante Amanda für Lacher.© Foto: Jessica Strotmann
Zur irischen Nacht spielten „Vegetable“ im Parkbad Süd auf.
Irish Folk und Guinness sorgten für gute Stimmung.© Foto: Jessica Strotmann
Zur irischen Nacht spielten „Vegetable“ im Parkbad Süd auf.
Irish Folk und Guinness sorgten für gute Stimmung.© Foto: Jessica Strotmann
Zur irischen Nacht spielten „Vegetable“ im Parkbad Süd auf.
Irish Folk und Guinness sorgten für gute Stimmung.© Foto: Jessica Strotmann
Zur irischen Nacht spielten „Vegetable“ im Parkbad Süd auf.
Irish Folk und Guinness sorgten für gute Stimmung.© Foto: Jessica Strotmann
Zur irischen Nacht spielten „Vegetable“ im Parkbad Süd auf.
Irish Folk und Guinness sorgten für gute Stimmung.© Foto: Jessica Strotmann
Zur irischen Nacht spielten „Vegetable“ im Parkbad Süd auf.
Irish Folk und Guinness sorgten für gute Stimmung.© Foto: Jessica Strotmann
Zur irischen Nacht spielten „Vegetable“ im Parkbad Süd auf.
Irish Folk und Guinness sorgten für gute Stimmung.© Foto: Jessica Strotmann
„Ich sach ma: Normal“ hieß es bei Franziska Mense-Moritz im Café Residenz. Ihr Auftritt überzeugte mit einer Mischung aus Geschichten, Sketchen und Liedern.© Foto: Jessica Strotmann
„Ich sach ma: Normal“ hieß es bei Franziska Mense-Moritz im Café Residenz. Ihr Auftritt überzeugte mit einer Mischung aus Geschichten, Sketchen und Liedern.© Foto: Jessica Strotmann
„Ich sach ma: Normal“ hieß es bei Franziska Mense-Moritz im Café Residenz. Ihr Auftritt überzeugte mit einer Mischung aus Geschichten, Sketchen und Liedern.© Foto: Jessica Strotmann
„Ich sach ma: Normal“ hieß es bei Franziska Mense-Moritz im Café Residenz. Ihr Auftritt überzeugte mit einer Mischung aus Geschichten, Sketchen und Liedern.© Foto: Jessica Strotmann
„Ich sach ma: Normal“ hieß es bei Franziska Mense-Moritz im Café Residenz. Ihr Auftritt überzeugte mit einer Mischung aus Geschichten, Sketchen und Liedern.© Foto: Jessica Strotmann
„Ich sach ma: Normal“ hieß es bei Franziska Mense-Moritz im Café Residenz. Ihr Auftritt überzeugte mit einer Mischung aus Geschichten, Sketchen und Liedern.© Foto: Jessica Strotmann
„Ich sach ma: Normal“ hieß es bei Franziska Mense-Moritz im Café Residenz. Ihr Auftritt überzeugte mit einer Mischung aus Geschichten, Sketchen und Liedern.© Foto: Jessica Strotmann
„Ich sach ma: Normal“ hieß es bei Franziska Mense-Moritz im Café Residenz. Ihr Auftritt überzeugte mit einer Mischung aus Geschichten, Sketchen und Liedern.© Foto: Jessica Strotmann
„Ich sach ma: Normal“ hieß es bei Franziska Mense-Moritz im Café Residenz. Ihr Auftritt überzeugte mit einer Mischung aus Geschichten, Sketchen und Liedern.© Foto: Jessica Strotmann
„Ich sach ma: Normal“ hieß es bei Franziska Mense-Moritz im Café Residenz. Ihr Auftritt überzeugte mit einer Mischung aus Geschichten, Sketchen und Liedern.© Foto: Jessica Strotmann
Mirja Regensburg setzte im Martins neben Gesang und Comedy auch auf Improvisation und bezog das Publikum mit ein.© Foto: Jessica Strotmann
Mirja Regensburg setzte im Martins neben Gesang und Comedy auch auf Improvisation und bezog das Publikum mit ein.© Foto: Jessica Strotmann
Mirja Regensburg setzte im Martins neben Gesang und Comedy auch auf Improvisation und bezog das Publikum mit ein.© Foto: Jessica Strotmann
Mirja Regensburg setzte im Martins neben Gesang und Comedy auch auf Improvisation und bezog das Publikum mit ein.© Foto: Jessica Strotmann
Mirja Regensburg setzte im Martins neben Gesang und Comedy auch auf Improvisation und bezog das Publikum mit ein.© Foto: Jessica Strotmann
Mirja Regensburg setzte im Martins neben Gesang und Comedy auch auf Improvisation und bezog das Publikum mit ein.© Foto: Jessica Strotmann
Mirja Regensburg setzte im Martins neben Gesang und Comedy auch auf Improvisation und bezog das Publikum mit ein.© Foto: Jessica Strotmann
Mirja Regensburg setzte im Martins neben Gesang und Comedy auch auf Improvisation und bezog das Publikum mit ein.© Foto: Jessica Strotmann
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Weitere Eindrücke von der Nachtfahrt.© Foto: Peter Berg
Schlagworte Castrop-Rauxel

Bei Tante Amanda sorgten Bianka Lammert, Martin F. Risse und Hans-Peter Krüger vom  Geierabend-Ensemble mit ihren Dönekes aus dem Ruhrpott für beste Unterhaltung. Bilderbuch-Blondine Babs (Bianka Lammer) alias „die westfälische Antwort auf Conchita Wurst“ brachte dieZuschauer schon vor acht Uhr zum Mitsingen. 

Auch im Brauhaus Rüttershoff konnte das Publikum mitmachen: Bei ihrem Heimspiel brachten die vier Musiker ihre Zuschauer schnell zum mitwippen. Mit ihrer handgemachten Musik überzeugte sie die Gäste: „Die Jungs können richtig was“, meinte Eggi Eggers, der an einem der Stehtische den Abend genoss. Diese Aussage ließ sich auch auf die Castroper Band „Vegetable“ übertragen, die bei der irischen Nach im Parkbad Süd aufspielten. Rundum zufriedene Besucher – dementsprechend positiv fiel auch die Bilanz der Veranstalter aus: „Alle sind super zufrieden, an allen Veranstaltungsorten war es richtig voll“, zog Mitorganisator Peter Berg am Freitag ein erstes Fazit. Auch der Busshuttle-Dienst habe besser geklappt als im Vorjahr. „Mit mehr als 650 verkauften Tickets müsste es auch ein neuer Besucherrekord sein“, so Berg.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die Castrop-Rauxeler Nachtfahrt 2013

Auf Nachtfahrt gegangen sind am Abend vor dem 3. Oktober rund 600 Menschen aus Castrop-Rauxel: Sie genossen eine Tour durch acht Kneipen der Stadt, in denen es ein vielfältiges Bühnenprogramm mit Live-Musik und Kabarett zu sehen und zu hören gab.
02.10.2013
/
Applaus für die Nachtfahrt: Zum dritten Mal fand in diesem Jahr die Kneipentour durch acht Gaststätten in Castrop-Rauxel statt.© Foto: Volker Engel
Bei der Nachtfahrt live 2013 war die Stimmung in der Gaststätte Tante Amanda zum Auftakt richtig gut. Dort traten...© Foto: Volker Engel
Siegfried und Roy traten auf - ein Kabarett-Duo, das auch im Vorjahr schon ein beliebter Show-Act bei der zweiten Nachtfahrt war.© Foto: Volker Engel
Die Gäste in der Gaststätte Tante Amanda in Frohlinde stießen auf eine muntere Nacht an. Dabei konnten sie...© Foto: Volker Engel
... mit einem Shuttlebus von einem zum anderen Ort fahren oder das Bierchen einfach auch in einer und derselben Kneipe genießen.© Foto: Volker Engel
Siegfried und Roy waren mit ihrem Kabarett zum Auftakt auf jeden Fall ein stimmungsvoller Start in die Nacht.© Foto: Volker Engel
Das sahen auch die meisten Gäste bei "Tante Amanda" so.© Foto: Volker Engel
Weiter ins Café Residenz: Hier gab es auch etwas zu lachen - und zwar, weil...© Foto: Volker Engel
... Kabarettist Rene Steinberg auf der Bühne stand. Und der...© Foto: Volker Engel
... hatte es raus, wie man die Gäste der Residenz zum Lachen bringen kann .© Foto: Volker Engel
Im Café Residenz ging es sehr munter zu.© Foto: Volker Engel
Gute Laune bei den meisten Gästen: So sah es im Café Residenz aus.© Foto: Volker Engel
Insgesamt mehr als 600 Menschen hatten sich eine Karte für die dritte "Nachtfahrt live" gesichert.© Foto: Volker Engel
Nachtfahrt - Café Residenz - Kabarettist Rene Steinberg© Foto: Volker Engel
Und ab in die Gaststätte Kulisse. Hier präsentierte...© Foto: Volker Engel
... das Westfälische Landestheater (WLT) sein Programm "Männer, Frauen und Piraten".© Foto: Volker Engel
Für diese Show gab es auch Applaus von den Gästen.© Foto: Volker Engel
Auch sie applaudierten in der Kulisse für den WLT-Auftritt.© Foto: Volker Engel
Kerzenschein, Bierchen dabei: So macht das Ausgehen am Vorabend des Feiertages Spaß - Szenen bei der dritten Nachtfahrt aus der Gaststätte Kulisse, die zum ersten Mal dabei war.© Foto: Volker Engel
Hier präsentiert das WLT "Männer, Frauen und Piraten".© Foto: Volker Engel
Bei der Nachtfahrt im Brauhaus Rütershoff auf der Bühne: Fred Ape.© Foto: Volker Engel
Nachtfahrt - Brauhaus Rütershoff - mit Fred Ape© Foto: Volker Engel
Im Parkbad Süd gab es eine kubanische Nacht mit Sonadores.© Foto: Volker Engel
Im Parkbad Süd gab es zur kubanischen Nacht auch die passenden Drinks mit Karibik-Flair.© Foto: Volker Engel
Sonadores bereicherte die kubanische Nacht mit seiner Musik.© Foto: Volker Engel
Nachtfahrt - Parkbad Süd - Kubanische Nacht mit Sonadores© Foto: Volker Engel
Nachtfahrt - Parkbad Süd - Kubanische Nacht mit Sonadores© Foto: Volker Engel
Nachtfahrt - Parkbad Süd - Kubanische Nacht mit Sonadores© Foto: Volker Engel
Im Ristorante Martins trat Roberto Capitoni auf. Der deutsch-italienische Comedian...© Foto: Volker Engel
... sorgte mit seinen Gags, die teilweise südlich der Gürtellinie waren, für manchen Lacher.© Foto: Volker Engel
Nachtfahrt - Ristorante Martins - Roberto Capitoni© Foto: Volker Engel
Nachtfahrt - Ristorante Martins - Roberto Capitoni© Foto: Volker Engel
Eine Kneipe weiter: In der Klapsmühle spielten die Heart Devils.© Foto: Volker Engel
Auch in der Klapsmühle: gute Laune.© Foto: Volker Engel
Rund 600 Gäste machten die dritte Nachtfahrt zu einem neuerlichen Erfolg - hier in der Klapsmühle.© Foto: Volker Engel
Nachtfahrt - Klapsmühle - HeartDevils© Foto: Volker Engel
Im Sportforum gab es Memory Men und Johnny Grandt zu sehen.© Foto: Volker Engel
Memory Men und Johnny Grandt machten Live-Musik, die gut ankam.© Foto: Volker Engel
Im Sportforum gab es Memory Men und Johnny Grandt.© Foto: Volker Engel
Um von A nach B zu kommen, konnte man den Shuttleverkehr nehmen. Busse fuhren die Gäste von der einen zur anderen Kneipe.© Foto: Volker Engel
Einige Kneipen lagen aber auch in Steinwurf-Weite auseinander. Da ging es auch zu Fuß von A nach B.© Foto: Volker Engel
Den Titel hat die Kneipennacht aber wegen des Schuttleverkehrs: Sie heißt schließlich Nachtfahrt.© Foto: Volker Engel
Schlagworte Castrop-Rauxel

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die Castrop-Rauxeler Nachtfahrt 2012

Die Nachtfahrt führte am Dienstagabend zu acht Orten, an denen das busfahrende Publikum acht verschiedene Auftritte erleben durfte.
03.10.2012
/
Nachtfahrt-Haltestelle: Brauhaus Rütershoff.© jost
Das ist typisch für die Nachtfahrt in Castrop-Rauxel: Wie hier bei Siegfried & Roy im Tafelhaus von »Tante Amanda« ist das Publikum nicht nur dabei, sondern mittendrin. © Foto: jost
Es ging bis zu Tante Amanda.© jost
Es ging bis zu Tante Amanda.© jost
Station in der Bahía de los cochinos.© jost
Station in der Bahía de los cochinos.© jost
Mit dem Bus ging's von einer Location zur anderen.© jost
Nachtfahrt mit Zeretzke.© jost
Der "Chauffeur" der Nachtfahrt.© jost
Gesang im Forum.© jost
Gäste im Forum.© jost
Gäste im Forum.© jost
Die Nachtfahrt führte auch in die Kulisse.© jost
Die Nachtfahrt führte auch in die Kulisse.© jost
Die Nachtfahrt führte auch in die Kulisse.© jost
Gute Laune im Martin's.© jost
Gute Laune im Martin's.© jost
Gute Laune im Martin's.© jost
Nachtfahrt-Spaß im Olivo.© jost
Die Nachtfahrt führte auch ins Parkbad Süd.© jost
Die Nachtfahrt führte auch ins Parkbad Süd.© jost
Die Nachtfahrt führte auch ins Parkbad Süd.© jost
Nachtfahrt-Haltestelle: Brauhaus Rütershoff.© jost
Nachtfahrt-Haltestelle: Brauhaus Rütershoff.© jost
Schlagworte Castrop-Rauxel

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt