Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Party krönt Aktionswoche

Say No

Auch nach 15 Jahren die Say-No-Party nichts von ihrer Attraktivität für Castrop-Rauxeler Jugendlichen verloren. Am Freitag stieg die Riesenparty in der Europahalle.

CASTROP-RAUXEL

von Von Luisa Lehmann

, 03.06.2012
Party krönt Aktionswoche

Gute Laune bei der Say-No-Party 2012.

Jugendliche der Klassen 5 bis 10 feierten, hatten Spaß und setzten ein klares Zeichen gegen Drogen und Gewalt. Die 15. Say-No-Party war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg.

Neben Livemusik, Tanz und Hüpfburgen, gab es auch wieder zahlreiche Informationsstände, an denen die Jugendlichen durch Mitmachaktionen zum Nachdenken angeregt wurden. Anja Gröschell von der Fachstelle für Suchtvorbeugung in Recklinghausen lobt das Say-No-Projekt: Es gehe nicht darum, möglichst viele Flyer über Suchtprävention loszuwerden, sondern darum, mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen. „Sie sollen feiern und Spaß haben ohne Alkohol und ein bisschen was von dem mitnehmen, was wir vermitteln wollen.“

Und auch Doris Spangenberg vom Team Jugendarbeit war zufrieden: „Das Konzept hat sich jedes Jahr bewährt. In diesem Jahr haben wir sogar noch mehr Stände als sonst.“ Entstanden ist die Idee der Say-No-Party aus einer Aktion der Polizei. Die damalige „Zoff-dem-Stoff-Disko“ bildet das Fundament dieser Partyidee. Zwischen 800 und 1000 Jugendliche kommen jedes Jahr, um den Abschluss der Say-No-Aktion zu feiern.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Say-No-Party 2012

Auch die 15. Say-No-Party sorgte für viel Begeisterung dei den Jugendlichen, die am Freitag in der Europahalle ohne Drogen und Gewalt eine geile Party feierten.
03.06.2012
/
Gute Laune auf der Say-No-Party 2012.© Foto: ATH
Mit der Spezialbrille wie im Rausch.© Foto: ATH
Ein Auftritt der Dance-Kids.© Foto: ATH
Auf der Bühne ging's zur Sache.© Foto: ATH
Bunte Zöpfchen fürs Party-Styling.© Foto: ATH
Fanel Cornelius schrieb Autogramme.© Foto: ATH
Sing-Star-Wettbewerb.© Foto: ATH
Das Jugendrotkreuz hatte einen eigenen Stand.© Foto: ATH
Briefchen für die Flirtaktion.© Foto: ATH
Schlagworte Castrop-Rauxel

Als besonderes Highlight haben sich auch in diesem Jahr wieder der Livechat nach Auckland und die Flirtaktion durchgesetzt. Hier bekommen alle Besucher eine Nummer und können sich gegenseitig kleine Briefchen schreiben. Die zwölfjährige Lea und ihre Freundinnen sind bereits zum zweiten Mal auf der Party: „Wir finden die Flirtaktion am besten“, geben sie zu und ergänzen: „Wir wollen dieses Jahr ein paar Jungs kennen lernen.“ Den Abschluss des Abends bildete „Voice of Germany“-Teilnehmer Fanel Cornelius. Er heizte den Jugendlichen noch einmal ordentlich ein, bevor die Party gegen 21 Uhr zu Ende ging. 

Lesen Sie jetzt