Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Projekt gegen das Sitzenbleiben: Zwei Schulen aus Castrop-Rauxel sind dabei

CASTROP-RAUXEL 385 Schulen haben sich in Nordrhein-Westfalen für das Projekt "Komm mit! - Fördern statt Sitzenbleiben" beworben. Mit der Johannes-Rau-Realschule und der Janusz-Korczak-Gesamtschule nehmen auch zwei Schulen aus der Europastadt daran teil.

von Von Christoph Witte

, 15.08.2008
Projekt gegen das Sitzenbleiben: Zwei Schulen aus Castrop-Rauxel sind dabei

Die Johannes-Rau-Realschule

Ziel der gemeinsamen Initiative von Bildungsministerium und Lehrerverbänden ist es, die Zahl der Wiederholer zu verringern - bei identischen Leistungsanforderungen. Das dreijährige Pilotprojekt wird wissenschaftlich begleitet und evaluiert. 100 neue Lehrer werden dafür zusätzlich eingestellt.Quote in der Rau-Realschule bisher schon gut

In der Johannes-Rau-Realschule liegt die Quote der Nichtversetzungen nach Abschluss der Nachprüfungen bei 0,7 Prozent. Im Vergleich zum Landesdurchschnitt von 3,1 Prozent bereits ein sehr guter Wert. Am Freitagnachmittag war an den beiden Castrop-Rauxeler Schulen niemand mehr für detaillierte Auskünfte zu erreichen.

Lesen Sie jetzt