Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Public Viewing: Nach "Hitlergruß" aus Halle verwiesen

Größtenteils friedlich

Weil er den "Hitlergruß" gezeigt hatte, wurde ein Mann am Donnerstagabend beim Public Viewing aus der Europahalle verwiesen. Die rund 1700 Fans in der Halle verfolgten das Spiel der Deutschen Nationalmannschaft gegen Italien sonst aber größtenteils friedlich.

CASTROP-RAUXEL

29.06.2012
Public Viewing: Nach "Hitlergruß" aus Halle verwiesen

Vor dem Halbfinale war die Stimmung noch super. Anschließend durchlitten die Fans in der Europahalle alle Höhen und Tiefen.

Gegen den Mann, der den "Hitlergruß" zeigte, wurde Anzeige erstattet, meldet die Polizei. Eine weitere Person musste die Halle nach einem Körperverletzungsdelikt verlassen. Er erhielt ebenfalls eine Anzeige.

In der Arena wurde ein „Bengalo“ gezündet. Der Verursacher konnte ermittelt werden und erhielt einen Platzverweis und eine Anzeige.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Public Viewing Deutschland-Italien in Castrop-Rauxel

1700 Fans feuerten die deutsche Mannschaft in de Europahalle an. Sie fieberten mit, litten, hofften und trauerten schließlich, als Löws Elf den Einzug ins Finale verpasste.
28.06.2012
/
Dicht gedrängt fieberten rund 1700 Fans in der Europahalle mit der deutschen Mannschaft.© Foto: ATH
Vor dem Halbfinale war die Stimmung noch super. Anschließend durchlitten die Fans in der Europahalle alle Höhen und Tiefen. © Foto: ATH
Gute Stimmung vor dem Spiel. © Foto: ATH
Auch diese drei freuten sich auf ein packendes Halbfinale.© Foto: ATH
Ebenso wie diese beiden Damen waren die meisten Fans vor dem Spiel noch ganz optimistisch.© Foto: ATH
An den Sieg im Halbfinale glaubten diese Castrop-Rauxeler Fans.© Foto: ATH
Hübsche Damen vor der Europahalle.© Foto: ATH
Viele hatten sich zum gemeinsamen Fußballgucken ind er Europahalle verabredet.© Foto: ATH
Riesige Vorfreude auf das Spiel. © Foto: ATH
Der Andrang war groß. Mehr als 1700 Fans trafen sich in der Europahalle. © Foto: ATH
Auf ins Halbfinale!© Foto: ATH
Vor der Europahalle gab es lange Schlangen.© Foto: ATH
© Foto: ATH
© Foto: ATH
Selbst durch die schwarz-rot-goldene Brille betrachtet, verlief das Spiel nicht gerade optimal...© Foto: ATH
Jubel nach einer Chance - letztlich gab es aber nicht viel zu feiern.© Foto: ATH
Joachim Löw auf der Bank war so nervös wie die Menschen in der Europahalle. © Foto: ATH
Obwohl das Ende nicht fröhlich war - Spaß gemacht hatte das Public Viewing trotzdem.© Foto: ATH
Schlagworte Castrop-Rauxel

Nach dem Spiel herrschte dann fast überall Ruhe. Die sonst obligatorischen Autokorsos fanden nicht statt.

Lesen Sie jetzt