Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Reaktionen auf die Neubaupläne der St. Lambertus-Gemeinde

Marcel-Callo-Haus

Das Telefon stand nach unserer Berichterstattung über die Neubaupläne der St. Lambertus-Gemeinde bei Meinolf Kopshoff kaum noch still. Der Vorsitzende des Kirchenvorstands musste am Mittwoch mehrere besorgte Eltern beruhigen:

CASTROP

von Von Peter Wulle

, 11.08.2010
Reaktionen auf die Neubaupläne der St. Lambertus-Gemeinde

Der Vorsitzende des Kirchenvorstands der St. Lambertus-Gemeinde: Meinolf Kopshoff.

"Die lückenlose Betreuung der Kinder im Jugendtreff Marcel-Callo-Haus wird auf jeden Fall gesichert sein", betonte er auch noch einmal gegenüber unserer Redaktion. Es sei eine ganz klare Reihenfolge vorgegeben. "Danach wird nichts abgerissen, bevor nicht was Neues da ist", so Kopshoff. Wie berichtet, plant die St. Lambertus-Gemeinde am Widumer Tor ein großes Mehrgenerationen-Projekt. "Da sind wir aber", unterstrich Kopshoff auch noch einmal, "ganz am Anfang der Planungsphase. So schnell werden keine Bagger anrücken. Das dauert bestimmt noch zwei Jahre – auch wenn wir Gas geben." 

Lesen Sie jetzt