Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rochus kooperiert mit Marienhospital

CASTROP-RAUXEL Die Krebsversorgung im St.-Rochus-Hospital soll durch eine verstärkte Zusammenarbeit mit dem Herner Marienhospital verbessert werden. Daher unterschrieben die beiden Häuser heute Morgen einen entsprechenden Kooperationsvertrag.

von Von Julia Grunschel

, 04.12.2007
Rochus kooperiert mit Marienhospital

Das Rochus-Hospital

Bisher wird die Krebsversorgung im Rochus nur im Rahmen der gynäkologischen Brustbehandlung angeboten. Seit Oktober können Castrop-Rauxeler Krebspatienten freitagsnachmittags in der Praxis von Dr. Wolfgang Hellwig eine Sprechstunde der Herner Fachärzte aufzusuchen.

Von der Kooperation sollen nun auch stationäre Patienten profitieren. So wird die Hämatologin und Onkologin Dr. Ute Sendler bei Bedarf Krebspatienten im Rochus besuchen.

Tumorkonferenz

Ab Januar soll zudem eine Tumorkonferenz eingerichtet werden, an der Ärzte verschiedener Disziplinen teilnehmen, um über einzelne Patienten zu diskutierten. "Dabei wollen wir natürlich die niedergelassenen Ärzte ins Boot holen, denn sie kennen ihre Patienten über Jahre", so Dr. Michael Glaßmeyer, ärztlicher Direktor.

Lesen Sie jetzt