Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rudertag: "Rinderwahn" macht das Rennen

HENRICHENBURG Der Rinderwahn hat sich durchgesetzt - die Eisenbieger hatten keine Chance. Beim zweiten Rudertag des Rudervereins Rauxel kam es aber nicht so sehr auf kreative Namenwahl oder Kraft in den Armen an. Die Technik entschied letztlich, welches Team das Rennen machte.

von Von Julia Grunschel

, 31.08.2008
Rudertag: "Rinderwahn" macht das Rennen

Impressionen vom Rudertag des RVR.

Und das war am Ende die Firma Heier. Nach vier Trainingseinheiten gingen Barbara Heier, Christiane Schroeder, Dr. Magnus Heier und  Andreas Heier mit Steuermann und Trainer Hans-Martin Polus als Sieger aus dem Spaß-Renntag hervor.  Im Finale setzte sich ihr Boot gegen die Eisenbieger der Wulfmeier Stahlbau GmbH und die Sparkassenrakete der Sparkasse Vest Recklinghau  sen durch.

1500 Zuschauer41 von 43 gemeldeten Mannschaften sorgten an der RVR-Insel dafür, dass zu Höchstzeiten 1500 Zuschauer das Ufer säumten. In regelrechten Fan-Gemeinschaften feuerten sie ihre Favoriten an, johlten und verschafften sich mit Rasseln Gehör. "Mit so vielen Besuchern hätten wir nicht gerechnet", so Regattaleiter Dr. Sebastian Polus.

Lesen Sie jetzt