Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schon am ersten Tag gab's Hausaufgaben

Schulstart für i-Dötzchen

Am Dienstag ging's los - die neuen Erstklässler hatten ihren ersten Schultag. Wir haben uns durch das Gewühl aus Tornistern, Schultüten und fotografierenden Eltern an der Grundschule Grüner Weg in Castrop-Rauxel gekämpft und herausgefunden: Schon am ersten Tag gab's Hausaufgaben.

CASTROP-RAUXEL

von Von Marie-Kristin Schmidt

, 31.08.2010
Schon am ersten Tag gab's Hausaufgaben

Der 6-Jährige Leon freut sich am meisten auf die Geschenke in seiner Schultüte.

Leon freut sich am meisten auf die Geschenke in seiner Schultüte. Für Hanno sind die Großeltern extra aus dem fast 200 Kilometer entfernten Minden angereist. Die Grundschule Grüner Weg in Castrop-Rauxel begrüßte am Dienstag 28 neue ABC-Schützen. Zwölf Mädchen und 16 Jungen werden ab Mittwoch die Schulbank drücken. Doch nicht nur den Kindern war die Spannung anzusehen. „Ich war sehr aufgeregt, konnte vorher gar nichts essen“, erzählt Anita Zorowik, die Mutter des 6-jährigen Leon. Die Schule sei ein neuer wichtiger Lebensabschnitt, da falle es schon schwer loszulassen.

Nach einer kurzen Ansprache von Schulleiterin Brigitte Ring wurden die Erstklässler von den anderen Schülern begrüßt. Die hatten ein kleines Programm vorbereitet. Es wurde gesungen, gerappt und Theater gespielt. Klassenlehrerin Kristina Stork begleitete die Schüler zu ihrer ersten Schulstunde in den Klassenraum. Richtigen Unterricht machte sie jedoch noch nicht. Doch die ersten Hausaufgaben gab es schon am ersten Tag mit nach Hause. Natürlich etwas Leichtes zu Beginn: Ein Bild mit einer Schultüte soll bunt ausgemalt werden.

Lesen Sie jetzt