Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schützengilde feiert Jubiläum

Seit 150 Jahren in Ickern

01.06.2007

Ickern Den Orden an der Königskette ziert die Jahreszahl 1857. So alt ist die Schützengilde Ickern. Das 150-jährige Bestehen wird am Samstag, 9. Juni, gebührend gefeiert. Mit einem tollen Programm und viel Musik im Agora Kulturzentrum an der Zechenstraße. Die Zeche war es auch, die dem Verein vor vielen Jahrzehnten Zuwachs bescherte. Als sich vor 150 Jahren etwa 30 Männer als Gilde selbstständig machten, lebten in Ickern gerade mal 350 Einwohner. Doch der Bergbau mit seinen Arbeitsplätzen sorgte für großen Zustrom. Zuwanderer, denen die Mitgliedschaft in der Schützengilde Ickern half, heimisch zu werden. Das Datum der ersten Fahnenweihe ist übrigens genau bekannt. Am 16. Juni 1872 wurde sie geweiht, da standen gerade Adolf Schmidt und Anna Sybilla Schulte als Königspaar an der Spitze der Gilde. Heute heißt das Königspaar Lutz II. und Hannelore II., unterstützt vom Adjutantenpaar Berni und Renate. Mit ihnen wird gefeiert, wobei eine griechische Tanzgruppe das Fest um 18 Uhr eröffnet. Auch die Nonnen aus Datteln und Sänger Jörg Dussa sorgen für Unterhaltung. Für Essen und Trinken ist natürlich gesorgt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden