Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schweriner Ring steht

Wahrzeichen

SCHWERIN Der Ring steht. Der Schweriner Sozialdemokrat "Charly" Plücker freut sich über das neue Kunstwerk auf dem so genannten "Landschaftsbauwerk" am Neuroder Platz.

05.08.2010
Schweriner Ring steht

Das Denkmal bekommt seinen Platz.

In Präzisionsarbeit hatte der Künstler Jan Bormann vor seinen Augen am Morgen den 3,3 Tonnen schweren Ring aus hochwertigem Stahl montiert. Noch ist der Ring mit einem Durchmesser von 4,30 Metern rostig. Schon in den nächsten Tagen aber soll er mit einem Speziallack gestrichen werden. Die Außen- und Innenseite wird blau, die Seitenansicht gelb-orange. Bei dem Stahlring handelt es sich um ein Abfallprodukt aus der Stahlindustrie, das Bormann im Dortmunder Werk Rothe-Erde vor der Verschrottung retten konnte. 

Lesen Sie jetzt