Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

So feiert Castrop-Rauxel die tollen Tage

Alles zum Karneval

Mit Weiberfastnacht begannen die tollen Tage auch in Castrop-Rauxel. Bis Aschermittwoch sind die Jecken im Ausnahmezustand. Wo man feiern kann, was es zu beachten gilt und viele Fotos zum bunten Treiben haben wir hier gebündelt - im großen Karnevals-Paket.

CASTROP-RAUXEL

von Von Thomas Schroeter

, 16.02.2012
So feiert Castrop-Rauxel die tollen Tage

Die Jecken sind los: Bis Aschermittwoch wird in der Region wieder König Karneval regieren.

Die fünfte Jahreszeit erreicht jetzt ihren Höhepunkt. Bis Dienstag sind die Jecken in ihrem Element. Wir haben aufgeschrieben, wo man in Castrop-Rauxel feiern kann:

Am

gibt es die große Karnevals-Gala mit viel Musik und Tanz.  Zum ersten Mal ist auch der Dattelner Hafenchor bei dieser Karnevals-Fete zu Gast und präsentiert Schunkellieder. Ebenso werden Frank Mario Gautsch, Gianni Ragusa und die Gruppe Wunderland erwaret. Zu den Höhepunkt des närrischen Abends wird sicher der Auftritt des „Rainbow Projects“ mit Ausschnitten aus den Musicals „Mamma Mia“ und „Rocky Horror Picture Show“ zählen. Dass alle vier Tanzgarden und die Solo-Akteure des CCCS das umfangreiche Programm mitgestalten werden, versteht sich fast von selbst. Durch das Programm wird einmal mehr CCCS-Präsidentin Conny Straßmann führen. Beginn ist um 20 Uhr. Und natürlich werden auch in diesem Jahr beim CCCS die kleinen Närrinnen und Narren nicht vergessen. Der traditionelle Kinderkarneval mit Tanz, Gesang und Kinder-Disko beginnt am

um 15 Uhr (Einlass 14 Uhr) in der Europahalle. Neben Showtänzen erwarten die kleinen Besucher eine Kinderdisco und Spiele und Überraschungen mit Onkel Ralli und Martin.

Für beste Stimmung wollen die Fußballer von DJK Eintracht Ickern wieder am 

im Kulturzentrum Agora sorgen. Zum dritten Mal organisieren sie mit ihrer Tanzgarde den großen Freiluft-Karneval an der Zechenstraße. Ganz Ickern ist wieder eingeladen, mit und ohne närrischem Kostüm mit zu schunkeln und mit zu singen. So wird erneut der heimische Sänger und Entertainer Jörg Dussa das Publikum unterhalten. Mit ihm gestalten Chris Alexandros, Tobi die Partyrakete, die Terrortucken und eben die Tanzgarde von Eintracht Ickern das Programm. Los gehen wird es um 11 Uhr. Das Ende der Veranstaltung ist für 15.30 Uhr vorgesehen.

Zum Kinderkarneval lädt auch in diesem Jahr wieder der Verein „Hände weg vom Stadtgarten!“ alle Mädchen und Jungen ins Parkbad Süd ein. Am

ab 15 Uhr wird dort die Künstlerin Gabriele Strobel-Völker aus Bochum auftreten und die Kinder unterhalten. Der Eintritt beträgt fünf Euro.

Närrisches Treiben unter dem Motto „Ein Märchenhaftes Pott-Püree“ startet am

im Gemeindezentrum an der Wilhelmstraße 56. Wenn der Märchenprinz ein Steiger ist, wenn Kumpelstilzchen in den Pütt einfährt, wenn der Kater einen im Stiefel und der Stiefel einen Kater hat, wenn Rapunzel ihr Haar vom Förderturm herunter lässt, wenn Schneewittchen in der Gerüchteküche kocht, wenn der böse Golf auf Radkäppchen lauert, wenn Frau Holle mit Ali Baba schwoft: Dann, ja dann ist Karneval bei der katholischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz.Wer möchte, kann schon um 18 Uhr verkleidet in die benachbarte Kirche kommen. Die Vorabendmesse wird von Mitgliedern der Kolpingsfamilie und der Musikgruppe „Kreuz und Quer“ gestaltet. Ab 19 Uhr ist Einlass ins Gemeindezentrum. Der Eintritt kostet 4 Euro, für Schüler und Studenten 2 Euro, Kinder unter 16 Jahren haben freien Eintritt, Platzreservierungen sind nicht möglich.

In St. Antonius steht der Karneval an: In der Gemeinde stehen närrische Tage bevor. Am

soll es beim Kölschabend, Beginn 19.11 Uhr, wieder bei „halven Hahn“ und Kölsch, mit Büttenreden der Tanzgarde und vielem mehr lustig werden. Die Kinder kommen am

zum Zug – von 15 bis 17 Uhr.

So bunt ist der Karneval: Zahlreiche Fotostrecken aus der Region finden Sie hier. Klicken Sie sich durch, staunen Sie über den Einfallsreichtum der Verkleidungen. Zudem haben wir eine interaktive Karte, wo es in der Region Umzüge gibt, sowie viele Ratschläge, Tipps und Hintergrundgeschichten. All das finden Sie in einem großen Spezial: Zur Karnevalszeit ist die Region außer Rand und Band. Wo Sie den nächsten Karnevalszug finden und wann er stattfindet, haben wir in einer Karte zusammengetragen. Hier kommen Sie direkt zur Karte: Wie feiern Sie die fünfte Jahreszeit? Zücken Sie die Kamera! Laden Sie Ihre närrischen Schnappschüsse auf unserem Fotoportal Nahraum.de hoch:

Regelmäßig gehört zu Karnevals-Feierlichkeiten auch das eine oder andere Glas Wein, Sekt oder Bier. So mancher vergisst aber dabei, wie er nach den Feiern wieder nach Hause gelangt. Und so warnt die örtliche Polizei: Es ist nicht nur so, dass Alkoholgenuss grundsätzlich die Reaktionsfähigkeit einschränkt. Schon bei einem kleinen Verkehrsunfall mit 0,3 Promille drohen der Führerscheinentzug und Probleme mit der Versicherung. Weiterhin wird der Alkoholabbau im menschlichen Körper oft falsch eingeschätzt, so dass Restalkohol im Blut am Morgen nach einer Feier noch eine zu beachtende Rolle spielt. Verlassen Sie sich nicht auf vermeintliche Tricks oder „Promille-Killer“, in der Hoffnung die Alkoholkonzentration im Blut zu beeinflussen. Die Polizei Recklinghausen führt in den tollen Tagen in allen Städten des Kreises Recklinghausen und in Bottrop flächendeckende Schwerpunktkontrollen durch. Dabei werden natürlich auch die bekannten „Schleichwege“ einbezogen. Daher rät Ihre Polizei; „Finger weg vom Steuer nach Alkoholgenuss! Nutzen Sie statt dessen öffentliche Verkehrsmittel oder Taxen!"  

Lesen Sie jetzt