Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

So wird aus dem Schwein eine Grillwurst

rnSchweinemast

Alle zwei Wochen ziehen rund 150 neue Tiere beim Landwirt Kremerskothen in die Ställe ein. Die Zeit bis zur Schlachtung ist dann ungefähr so lang wie eine Grillsaison.

SCHWERIN

, 19.06.2018

Ungefähr 30 Kilo wiegt jedes Ferkel, wenn es am Hof von Jan Kremerskothen an der Bodelschwingher Straße aus dem Tiertransporter trippelt. Der Weg geht dann schnurstracks in den Stall. Wer den Hof der Familie Kremerskothen betritt, ahnt nicht, dass dort 1200 Schweine leben. Es ist ruhig, fast idyllisch. Es riecht ein wenig nach „gesunder Landluft“, allgemein bekannt als Gülle. Doch hinter 30 Türen leben die zukünftigen Schnitzel, Grillwürstchen und Hackbraten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt