Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

St. Josef Habinghorst: Laune trotzte dem Wetter

HABINGHORST Es war feucht - trotzdem feierte die Gemeinde St. Josef Habinghorst fröhlich ihr 46. Pfarrfamilienfest auf dem Kirchengelände. Als am Samstagnachmittag der große Platzregen über Castrop-Rauxel niederging, befanden sich sowieso viele der Besucher gerade zum Festgottesdienst in der Kirche.

von Von Christian Püls

, 24.08.2008
St. Josef Habinghorst: Laune trotzte dem Wetter

Beim 46. Pfarrfamilienfest in St. Josef wurde den kleinen Besuchern, nicht nur im Kindergarten, viel Kurzweil bereitet.

Der Regen hätte der Stimmung keinen Dämpfer verpasst, meinte Günter Arndt, Mitglied im Festausschuss und im Kirchenvorstand. Für den Abend hatte Arndt bis zu 1500 Gäste erwartet - Tanz im Festzelt stand auf dem Programm. Unter dem Motto "Wir laden ein und machen Mut zur Gemeinschaft" hatte das Pfarrfest bereits am Freitag begonnen. Alle Altersklassen wurden einbezogen, "das ist uns sehr wichtig", betonte Arndt. So startete man gemeinsam mit den Bewohnern des benachbarten Altersheims, die teilweise in Rollstühlen auf das Kirchengelände gebracht wurden, in das Festwochenende.

Zusammen mit einer Akkordeon-Spielerin sangen die Senioren alte Lieder. "Das hat ihnen gut gefallen", meinte Arndt. Auch an die Jüngsten wurde beim 46. Pfarrfamilienfest gedacht. Kinder konnten sich schminken lassen oder eine Runde mit einer "Bimmelbahn" drehen. Oder sich im Gemeindekindergarten beim Dosenwerfen und Eierlaufen versuchen.850 Preise in der Tombola

Allen Besuchern boten viele fleißige Köche jede Menge Leckereien, von deftig bis süß. Außerdem wurden bei einer Tombola rund 850 Preise verlost, darunter auch vier Eintrittskarten für ein Spiel der Borussia aus Dortmund. "Der Dank des Kirchenvorstands gilt den rund 120 Helfern, die dieses Fest ermöglicht haben", sagte Günter Arndt.

Lesen Sie jetzt