Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stunk im Tierheim

CASTROP-RAUXEL Wegen unüberbrückbarer Differenzen mit der zweiten Vorsitzenden Roswitha Heise ist der Chef des Tierschutzes, Dieter Heise, von seinem Amt zurückgetreten.

von Von Ilse-Marie Schlehenkamp

, 29.08.2008
Stunk im Tierheim

Dieter Heise, 1. Vorsitzender des Tierschutzvereins, ist zurückgetreten.

Die Probleme schwelten schon seit langem. Nach Informationen unserer Zeitung begannen die Schwierigkeiten bereits kurze Zeit nachdem die Dortmunderin Roswitha Heise, die mit Dieter Heise weder verwandt noch verschwägert ist, vor knapp zwei Jahren anfing, sich aktiv um den Tierschutz in unserer Stadt zu kümmern. Mit Heise geht auch seine Frau Christel, die eine riesige Lücke in der täglichen ehrenamtlichen Arbeit im Tierheim am Deininghauser Weg hinterlässt. Bei einem Projekt mit der Schiller- und der Franz-Hillebrand-Hauptschule im Tierheim will Christel Heise aber noch dabei sein.

Lesen Sie jetzt