Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tempolimit für Laster aufgehoben

Gerther Straße

Das war‘s mit Tempo 30 für Brummis auf der Gerther Straße. Und ein lebender Beweis dafür, dass es noch lang nicht dasselbe ist, wenn zwei das Gleiche tun. Bis Ende dieses Monats müssen die Schilder mit Tempo 30 wieder abgebaut werden.

MERKLINDE

21.06.2012
Tempolimit für Laster aufgehoben

Das Tempolimit für Lastwagen auf der Gerther Straße wird wieder abgeschafft.

Bürgermeister Johannes Beisenherz informierte im Haupt- und Finanzausschuss über das Ende für das Tempolimit für Lastfahrer. Ausschlaggebend sei eine Aufforderung des Landesbetriebs Straßen.NRW an den Kreis gewesen, die Rechtmäßigkeit der Geschwindigkeitsreduzierung für Lastwagen auf der Gerther Straße zu überprüfen. 

Der Kreis als zuständige Aufsichtsbehörde sei zu dem Schluss gekommen, Tempo 30 entspreche nicht den Bestimmungen für eine Landstraße – wie in diesem Fall eben die Gerther Straße.  "Rechtsmittel dagegen einlegen können wir als Stadt nicht", erklärte Dezernent Michael Eckhardt im Gespräch mit unserer Redaktion. Schon vor geraumer Zeit hatten er, als zuständiger Beigeordneter, und Stadtbetriebschef Michael Werner für den Bereich Tiefbau in einer angeforderten Stellungnahme die Hintergründe für die Tempo-Reduzierung für Brummis dargelegt.  Dass eben diese Regel von der Stadt für unverzichtbar im Sinne der Rücksichtnahme auf die lärmgeplagten Anwohner sei. Denn just über die Gerther Straße fließt bekanntlich ein großer Teil des Schwerlastverkehrs zum oder aus dem Gewerbegebiet an der Dieselstraße in Bochum.

Im Zuge der politisch beerdigten Ortsumgehung für Merklinde, der L 654n, hatte die rot-grüne Mehrheitskoalition zumindest Tempo 30 und weitere verkehrslenkende Maßnahmen als Ausgleich versprochen. Bereits von Anfang an allerdings hatte sich die Straßenbehörde in Bochum negativ zur Geschwindigkeitsreduzierung geäußert. Auch den Hinweis, dass auf der Fortführung der Gerther Straße auf Bochumer Stadtgebiet sehr wohl Tempo 30 gilt, ohne dass jemand Einhalt gebietet, hatte sich die Stadt in ihrer Stellungnahme nicht verkniffen. Genutzt hat das aber offensichtlich nicht. Zum Paket mit abgesenkten Bordsteinen und weiteren Details äußerte sich der Kreis nicht. Michael Eckhardt: „Wir müssen gucken, ob und wie wir da verkehrslenkend noch was tun können.“ abi

Lesen Sie jetzt